A4: Streckensanierung auf der Richtungsfahrbahn Aachen/Chemnitz zwischen dem Autobahndreieck Nossen und dem Autobahndreieck Dresden-West ab 29.04.24

Ab 29.04.2024 beginnen auf der Richtungsfahrbahn Aachen/Chemnitz zwischen dem Autobahndreieck Nossen und dem Autobahndreieck Dresden-West Vorbereitungsarbeiten für eine Streckensanierung, die wiederum im Sommer in die Hauptbauphase übergeht. Hierfür werden alle drei Fahrstreifen aufrechterhalten und nach links verschwenkt, um im Bereich der Tank- und Rastanlage Dresdner Tor provisorische Ein- und Ausfahrrampen herzustellen sowie die Ein- und Ausfahrbereiche der Anschlussstelle Wilsdruff zu verbreitern. Die Anschlussstelle Wilsdruff wird ab 05. Mai 2024 (16:00 Uhr) voll gesperrt, vordergründig bedingt durch die Arbeiten des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr an der S177.

A4: Streckensanierung auf der Richtungsfahrbahn Aachen/Chemnitz zwischen dem Autobahndreieck Nossen und dem Autobahndreieck Dresden-West ab 29.04.24 Platzhalter

Die Umleitung für die Anrainer erfolgt über die Anschlussstellen Dresden-Altstadt auf der A4 sowie über die Anschlussstelle Dresden-Gorbitz auf der A17.

Zurück an den Seitenanfang