A43: Anschlussstelle Lavesum und ein Fahrstreifen in Richtung Münster gesperrt

Die Autobahn Westfalen saniert auf der A43 auf Höhe der Anschlussstelle Lavesum in Fahrtrichtung Münster die Fahrbahn.

A43: Anschlussstelle Lavesum und ein Fahrstreifen in Richtung Münster gesperrt Platzhalter

A43: Anschlussstelle Lavesum und ein Fahrstreifen in Richtung Münster gesperrt

Lavesum. Die Autobahn Westfalen saniert auf der A43 auf Höhe der Anschlussstelle Lavesum in Fahrtrichtung Münster die Fahrbahn. Für die Nachtbaustelle muss die Anschlussstelle am Montag (4.4.) und Dienstag (5.4.) jeweils ab 19 Uhr bis 6 Uhr am folgenden Morgen gesperrt werden. Verkehrsteilnehmer, die von der Autobahn abfahren wollen, folgen der Umleitung mit Rotem Punkt bis zur benachbarten Anschlussstelle Dülmen. Hier können sie ab- und in Gegenrichtung wieder auffahren. Verkehrsteilnehmer, die in Lavesum auf die Autobahn auffahren, werden per Rotem Punkt in die Gegenrichtung bis zur Anschlussstelle Haltern geleitet, wo sie die Fahrtrichtung wechseln können.

Zudem ist im oben genannten Zeitraum auf rund 750 Metern eine von zwei Spuren auf der A43 nicht befahrbar. Der verfügbare Fahrstreifen hat eine Restbreite von drei Metern. Die Geschwindigkeit ist im Baustellenbereich auf 40 km/h begrenzt.

Kontakt: Mirko Heuping, (02381) 277 7107, mirko.heuping[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang