A43: Sperrung der Auf- und Abfahrt in der Anschlussstelle Dülmen-Nord in Richtung Münster

Im Zuge der Sanierung der A43-Anschlussstelle Dülmen-Nord müssen ab Montag (26.9.) die Verbindungen in Fahrtrichtung Münster gesperrt werden. Der Verkehr wird über die Anschlussstelle Dülmen umgeleitet.

A43: Sperrung der Auf- und Abfahrt in der Anschlussstelle Dülmen-Nord in Richtung Münster Platzhalter

A43: Sperrung der Auf- und Abfahrt in der Anschlussstelle Dülmen-Nord in Richtung Münster

Münster. Die Autobahn Westfalen saniert an der A43 in der Anschlussstelle Dülmen-Nord alle Verbindungsfahrbahnen sowie Teile des zentralen Brückenbauwerks. Erneuert werden in der ersten Bauphase die Verbindungen in Fahrtrichtung Münster. Dafür muss zunächst die Abfahrt in Richtung Münster ab Montag (26.9.) 19 Uhr bis zum 2. Dezember (Freitag) gesperrt werden. Auf der A43 wird die Höchstgeschwindigkeit in dieser Zeit auf 80 km/h beschränkt. Eine Umleitung erfolgt per Rotem Punkt über die vorherige Anschlussstelle Dülmen. Die Auffahrt in Dülmen-Nord in Richtung Münster bleibt bis auf weiteres geöffnet.

Erneuert werden in der ersten Bauphase der Sanierungsmaßnahme auch die beiden bisher noch nicht genutzten Verbindungen der Anschlussstelle in Richtung Münster, die künftig den Verkehr von der A43 auf die B474n und den von der B474n auf die A43 zuführenden Verkehr aufnehmen sollen. In Vorbereitung auf den geplanten B474-Anschluss werden dort außerdem der Trennstreifen geöffnet sowie die Parallelfahrbahn inklusive Schutzplanken erneuert. Neben der Fahrbahn werden zudem die nicht befahrenen äußeren Ränder der Brücke – die sogenannten Brückenkappen – erneuert.

Kontakt für Rückfragen: Renée Trippler, 0160 967 477 21, renee.trippler[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang