A44: Engpässe zwischen Anschlussstelle Aachen-Brand und Grenzübergang Belgien

Für die geplante Fahrbahnsanierung auf der A44 zwischen der Anschlussstelle Brand und dem Grenzübergang Belgien stehen den Verkehrsteilnehmer*innen während der Bauzeit von Montag (7.11.) bis Mitte Dezember 2022 nur drei der insgesamt vier Fahrspuren zur Verfügung. Das bedeutet, dass es in dieser Zeit jeweils in eine Fahrtrichtung zwei, in die andere nur eine Fahrspur gibt.

A44: Engpässe zwischen Anschlussstelle Aachen-Brand und Grenzübergang Belgien Platzhalter

Aachen (Autobahn GmbH). Für die geplante Fahrbahnsanierung auf der A44 zwischen der Anschlussstelle Brand und dem Grenzübergang Belgien stehen den Verkehrsteilnehmer*innen während der Bauzeit von Montag (7.11.) bis Mitte Dezember 2022 nur drei der insgesamt vier Fahrspuren zur Verfügung. Das bedeutet, dass es in dieser Zeit jeweils in eine Fahrtrichtung zwei, in die andere nur eine Fahrspur gibt. Bei den Bauarbeiten wird die gesamte Fahrbahndecke erneuert. Begonnen wird in Fahrtrichtung Belgien mit der Sperrung des Standstreifens und des rechten Fahrstreifens. Bereits ab Montagmorgen (7.11.) wird dazu ab voraussichtlich sechs Uhr die entsprechende Verkehrsführung eingerichtet.

In dieser Bauphase saniert die Autobahn GmbH Rheinland auch die Aus- und Auffahrten (Rampen) der Anschlussstelle Lichtenbusch. Hierzu muss je Fahrtrichtung die Anschlussstelle Lichtenbusch für jeweils ein Wochenende gesperrt werden. Die erste Sperrung erfolgt in Fahrtrichtung Belgien von Freitag (11.11.) 18.30 Uhr bis Montag (14.11.) 4 Uhr. Der Termin zur Sperrung in Fahrtrichtung Düsseldorf steht noch nicht fest.

Pressekontakt

Helge Wego

Leiter Stabsstelle Kommunikation Außenstelle Euskirchen

Telefon0152 030 25 828

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Außenstelle Euskirchen
Otto-Lilienthal-Str. 25a 53879 Euskirchen

Zurück an den Seitenanfang