A44: Engpässe zwischen Anschlussstellen Aachen-Lichtenbusch und Aachen-Brand

Die Autobahn GmbH Rheinland wird vom 17.05. bis 31.08.21 auf der A44 zwischen den Anschlussstellen Lichtenbusch und Brand die Fahrbahn sanieren. In den Morgen- und Abendstunden wird es zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen, da für jede Fahrtrichtung (FR) nur ein Fahrstreifen zur Verfügung steht.

 Platzhalter

Die Autobahn GmbH Rheinland wird vom 17.05. bis 31.08.21 auf der A44 zwischen den Anschlussstellen Lichtenbusch und Brand die Fahrbahn sanieren. Es wird dort eine 1+1 Verkehrsführung aufgebaut. In den Morgen- und Abendstunden wird es zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen, da für jede Fahrtrichtung (FR) nur ein Fahrstreifen zur Verfügung steht.

Ablauf: Am 17./18.05.2021 wird die Verkehrsführung in Fahrtrichtung Belgien aufgebaut. Am 19.05.2021 wird dann die Verkehrsführung in Richtung Düsseldorf/Köln umgebaut, so dass auch die AS Brand am 19.5 wieder befahrbar sein wird. Die Baustellenampel in der AS Lichtenbusch wird auch am 19.05., spätestens aber am 20.05 zurückgebaut.

Warum steht nur eine Fahrspur zur Verfügung? Im Bereich der Auf- und Abfahrtrampen der AS Brand befinden sich zwei Unterführungsbauwerke. Daher können hier keine Provisorien geschaffen werden, die eine 2+2 Verkehrsführung (also zwei Fahrstreifen je FR) zulassen. Zudem ist die Arbeitsstättenrichtlinie ARS 5.2 anzuwenden, die den Verkehrsraum weiter einschränkt. Diese gibt einen zusätzlichen situationsbedingten Schutzstreifen zwischen 1,40 und 1,90 Metern während der Arbeiten vor.

Was genau wird zwischen dem 17.05. und 31.08.21 gemacht? Es werden der vorhandene Kanal im Mittelstreifen sowie die jeweils linken Fahrspuren (PKW) und die Straßenausstattung (Schutzplanken) erneuert.

Pressekontakt:  Klaus Erdorf, Tel. 0173-2973 106

Helge Wego

Leiter Stabsstelle Kommunikation Außenstelle Euskirchen

Telefon 0152 0302 5828

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Außenstelle Euskirchen
Jülicher Ring 101-103
53879 Euskirchen

Zurück an den Seitenanfang