A45: Talbrücke Beustenbach wird verstärkt

Arbeiten zwischen den Anschlussstellen Meinerzhagen und Drolshagen beginnen in beiden Fahrtrichtungen.

A45: Talbrücke Beustenbach wird verstärkt Platzhalter

Meinerzhagen/Gummersbach. Die Autobahn Westfalen verstärkt die A45-Talbrücke Beustenbach. Das Bauwerk zwischen den Anschlussstellen Meinerzhagen und Drolshagen ist 484 Meter lang und stammt aus dem Jahr 1971. Die Betonbrücke erhält sowohl eine externe Vorspannung, bei der Spannglieder längs der Brücke eingespannt werden, als auch eine vertikale Stegvorspannung, die das Bauwerk senkrecht zwischen Fahrbahnplatte und Hohlkasten verstärken.  

Die Verstärkung verlängert nicht nur die Lebensdauer der Brücke, sie ist auch gleichzeitig Vorbereitung für einen späteren Neubau, bei der der gesamte Verkehr auf eine Brückenhälfte gelegt werden muss. 

Die Arbeiten beginnen am Montag (11.12.) in beiden Fahrtrichtungen gleichzeitig. Der Verkehr wird zweispurig an der Baustelle vorbeigeführt. Gearbeitet wird sowohl auf als auch unter der Brücke und im Brückenhohlkasten.  

Kontakt: Susanne Schlenga, Telefon: 015201594027, susanne.schlenga[at]autobahn[dot]de 

 

Zurück an den Seitenanfang