A48 – Arbeiten der Deutschen Bahn im Bereich der AS Koblenz-Nord führen zu temporären Verkehrseinschränkungen

Im Zusammenhang mit notwendigen Arbeiten der Deutschen Bahn AG im Zuge der A48 im Bereich der Anschlussstelle Koblenz-Nord lässt die Niederlassung West der Autobahn GmbH des Bundes in der Zeit von Freitag, 10. November 2023, ab circa 15 Uhr, bis Montag, 13. November 2023, circa 5 Uhr, auf der Richtungsfahrbahn Koblenz die beiden Abfahrtsspuren zur B9 in Fahrtrichtung Koblenz/ Mülheim-Kärlich teilweise sperren, sodass hier temporär eine verkürzte Abfahrt von etwa 100 Metern zur Verfügung steht.

A48 – Arbeiten der Deutschen Bahn im Bereich der AS Koblenz-Nord führen zu temporären Verkehrseinschränkungen Platzhalter

In diesem Bereich wird eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 60 km/h eingerichtet. Eine Abfahrt von der A48 in Fahrtrichtung Koblenz zur B9 ist trotz der Maßnahme jederzeit möglich.

Hintergrund sind erforderliche Arbeiten der Deutschen Bahn AG am Bahn-Brückenbauwerk, das über die A48 führt. Infolge der Arbeiten und der erforderlichen Verkürzung der Abfahrt  kann es zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.

Die Autobahn GmbH bittet die Verkehrsteilnehmenden um eine vorsichtige Fahrweise im Baustellenbereich und um Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten möglichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Dr. Stephanie Kühr-Gilles

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West

presse.west[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang