A544: Autobahn GmbH baut Brücke „Auf der Hüls“ neu

Die Autobahn GmbH des Bundes wird das Brückenbauwerk „Auf der Hüls“ im Aachener Ortsteil Haaren ab Januar 2024 neu bauen.

Verkehr.jpg

Aachen (Autobahn GmbH). Die Autobahn GmbH des Bundes wird das Brückenbauwerk „Auf der Hüls“ im Aachener Ortsteil Haaren ab Januar 2024 neu bauen. Dies geschieht während der 22-monatigen Vollsperrung der A544, die für den Ersatzneubau der Haarbachtalbrücke geplant ist. Durch die parallellaufenden Arbeiten wird die Bauzeit verkürzt und weitere Vollsperrungen werden vermieden.

Nach dem Ergebnis einer im September 2023 durchgeführten Bauwerksprüfung hat sich der Bauwerkszustand der Brücke „Auf der Hüls“ verschlechtert, sodass die Autobahn GmbH des Bundes die Möglichkeiten für einen zeitnahen Ersatzneubau parallel zur Haarbachtalbrücke geprüft hat. Die Verkehrssicherheit des Bauwerks „Auf der Hüls“ ist weiterhin gegeben, außerdem wird die Brücke engmaschig überwacht. Weitere Bauwerke entlang der A544 sind nicht betroffen.

Nach dem Stand der Planungen soll die Straße „Auf der Hüls“ nicht durchgängig für den Verkehr gesperrt werden. Generell ist eine einspurige Verkehrsführung mit Lichtsignalanlage vorgesehen. Auch der Fuß- und Radverkehr soll aufrechterhalten werden. Gleichwohl werden temporäre Vollsperrungen notwendig werden. Die konkrete Verkehrsführung während der Bauzeit wird derzeit mit den Fachbehörden der Stadt Aachen abgestimmt.

Zeitgleich mit der Teilverkehrsfreigabe der Haarbachtalbrücke voraussichtlich im November 2025 soll der Verkehr auch wieder über die Brücke „Auf der Hüls“ fließen.

Helge Wego

Leiter Stabsstelle Kommunikation Außenstelle Euskirchen

Telefon0152 030 25 828

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Außenstelle Euskirchen
Otto-Lilienthal-Str. 25a 53879 Euskirchen

Zurück an den Seitenanfang