A559: Engpass zwischen Köln-Gremberghoven und Kreuz Köln-Gremberg in Richtung Bonn

Von morgen (28.2.) bis Donnerstag (7.3.) ist die A559 zwischen der Anschlussstelle Köln-Gremberghoven und dem Autobahnkreuz Köln-Gremberg in Richtung Bonn zeitweise auf eine Fahrspur verengt.

A559: Engpass zwischen Köln-Gremberghoven und Kreuz Köln-Gremberg in Richtung Bonn Platzhalter

Köln (Autobahn GmbH). Von morgen (28.2.) bis Donnerstag (7.3.), ist die A559 zwischen der Anschlussstelle Köln-Gremberghoven und dem Autobahnkreuz Köln-Gremberg in Richtung Bonn zu folgenden Zeiten auf eine Fahrspur verengt:
am Freitag (29.2.) von 9 bis 13 Uhr, an allen anderen Tagen, von 8:30 Uhr bis 15:30 Uhr.
Die Autobahn GmbH Rheinland arbeitet hier abschnittsweise an der Standstreifenertüchtigung, die im Rahmen des Neubaus des Bauwerks „Rather Straße“ erfolgt.

Hintergrund:  

Das im Jahr 1964 erbaute Brückenbauwerk „Rather Straße“ führt in Köln-Gremberghoven über die A559. Diese Brücke ist eine wichtige Verbindung zwischen den Stadtteilen Gremberghoven und Ensen.  

Aufgrund einer sogenannten Spannungsrisskorrosion (SpRK) musste das Brückenbauwerk im Juli 2022 für den motorisierten Verkehr gesperrt werden. Seitdem stand das Bauwerk nur für den Fuß- und Radverkehr offen. Um diese wichtige Verbindung auch wieder für sowohl Pkw als auch Lkw zu öffnen, plant die Autobahn GmbH den Ersatzneubau des Bauwerks „Rather Straße“. 

Zunächst wird das Bestandsbauwerk zurückgebaut. Anschließend wird das neue Bauwerk an derselben Stelle errichtet. Die Bauzeit beträgt voraussichtlich 12 Monate. 

Projekt-Website:
A559: Ersatzneubau Brückenbauwerk Rather Straße und Abriss Bauwerk Gilgaustraße | Die Autobahn GmbH des Bundes 

Lauren Dohnalek

Kommunikation Außenstelle Köln

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Außenstelle Köln
Deutz-Kalker-Str. 18-26 50679 Köln

Zurück an den Seitenanfang