A560: Gefahrenbaumfällungen an der Anschlussstelle Hennef-Ost

Von Montag bis Mittwoch (21.2. - 23.2.) finden auf der A560 an der Anschlussstelle Hennef-Ost in beide Fahrtrichtungen umfangreiche Gehölzpflegearbeiten statt.

A560: Gefahrenbaumfällungen an der Anschlussstelle Hennef-Ost Platzhalter


Hennef (Autobahn GmbH). Von Montag bis Mittwoch (21.2. - 23.2.) finden auf der A560 an der Anschlussstelle Hennef-Ost in beide Fahrtrichtungen umfangreiche Gehölzpflegearbeiten statt. Dabei werden Bäume entfernt, die nicht mehr standsicher sind. Darunter befinden sich unter anderem Eschen, die unter dem sogenannten Eschentriebsterben leiden. Ebenfalls stellen abgestorbene Buchen dort eine Gefahr für Verkehrsteilnehmer*innen dar. 

Die Autobahn GmbH Rheinland berücksichtigt auch bei diesen Arbeiten den Artenschutz und hat sich im Vorfeld intensiv mit der Unteren Landschaftsbehörde und dem Büro für Naturschutz und Landschaftsökologie (Rhein-Sieg Kreis) abgestimmt. Gemeinsam wurde eine geeignete Fläche ausgemacht, die zum Erhalt des Artenschutzes bestehen bleibt.

Hintergrund
 
Bei der Pflege der Gehölzbestände an den Autobahnen hat die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer*innen stets oberste Priorität. So ist es manchmal erforderlich, dass unter anderem scheinbar gesunde Bäume entfernt werden müssen, um potenzielle Gefahrenquellen zu beseitigen. Manchmal reicht ein fachgerechter Rückschnitt aus. Vor dem Beginn der Maßnahme werden die Bäume auch außerhalb der Brutzeit (1.3.-30.9.) auf Horst- oder Höhlenstätten mit möglichem Brutgeschäft untersucht. 
 
Die trockenen und heißen Sommer der vergangenen Jahre haben das Erkranken und Absterben der Bäume in den Flächen beschleunigt. Durch die Entfernung von nicht mehr standsicheren Bäumen werden die in der Fläche verbleibenden Bäume – auch durch die Pflegeschnitte – in ihrem Wachstum gefördert und können sich stabil weiterentwickeln. Bei den entfernten Gehölzen verbleiben die Wurzelstöcke in den Flächen, die in der kommenden Wachstumsperiode wieder austreiben. Dadurch wird die Erhöhung der Artenvielfalt gefördert.

Lauren Dohnalek

Kommunikation Außenstelle Köln

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Außenstelle Köln
Deutz-Kalker-Str. 18-26 50679 Köln

Sebastian Bauer

Kommunikation Außenstelle Köln

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Außenstelle Köln
Deutz-Kalker-Str. 18-26 50679 Köln

Zurück an den Seitenanfang