A57: Einschränkungen zwischen Kreuz Köln-Nord und Köln-Bickendorf

Ab Montag (19.6.) voraussichtlich bis Mitte August stehen den Verkehrsteilnehmenden auf der A57 in beiden Fahrtrichtungen zwischen dem Autobahnkreuz Köln-Nord und der Anschlussstelle Köln-Bickendorf zwei eingeengte Fahrspuren zur Verfügung.

A57: Einschränkungen zwischen Kreuz Köln-Nord und Köln-Bickendorf Platzhalter

Köln (Autobahn GmbH). Ab Montag (19.6.) voraussichtlich bis Mitte August stehen den Verkehrsteilnehmenden auf der A57 in beiden Fahrtrichtungen zwischen dem Autobahnkreuz Köln-Nord und der Anschlussstelle Köln-Bickendorf zwei eingeengte Fahrspuren zur Verfügung. Der Seitenstreifen, der in Spitzenzeiten temporär als dritte Fahrspur befahren werden kann, kann in der Zeit nicht freigegeben werden. Die Autobahn GmbH Rheinland erneuert auf der A57 in dem Bereich die Verkehrszeichenbrücken sowie die Schutzsysteme (umgangssprachlich als Leitplanken bekannt). Um die Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmenden so gering wie möglich zu halten, finden die Arbeiten unter Ausnutzung der verkehrsärmeren Ferienzeit statt.

Sebastian Bauer

Kommunikation Außenstelle Köln

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Außenstelle Köln
Deutz-Kalker-Str. 18-26 50679 Köln

Lauren Dohnalek

Kommunikation Außenstelle Köln

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Außenstelle Köln
Deutz-Kalker-Str. 18-26 50679 Köln

Zurück an den Seitenanfang