A59: Ab morgen Nacht Vollsperrung zwischen Dreieck Bonn-Nordost und Bonn-Villich für S13-Ausbau

Morgen Nacht (21./22.6.) wird ab 22 Uhr die Vollsperrung der A59 zwischen dem Autobahndreieck Bonn-Nordost und der Anschlussstellen Bonn-Villich in beiden Fahrtrichtungen eingerichtet. Ab diesem Zeitpunkt bis zum Ende der Sommerferien in NRW (4.8.) ist der Autobahnabschnitt nicht befahrbar.

A59: Ab morgen Nacht Vollsperrung zwischen Dreieck Bonn-Nordost und Bonn-Villich für S13-Ausbau Platzhalter

Bonn (Autobahn GmbH). Morgen Nacht (21./22.6.) wird ab 22 Uhr die Vollsperrung der A59 zwischen dem Autobahndreieck Bonn-Nordost und der Anschlussstellen Bonn-Villich in beiden Fahrtrichtungen eingerichtet. Ab diesem Zeitpunkt bis zum Ende der Sommerferien in NRW (4.8.) ist der Autobahnabschnitt nicht befahrbar.

Folgende Umleitungen sind mit gelben Schildern ausgewiesen:

  • U1: Aus Königswinter kommend ab dem Kreuz Bonn-Ost auf die A562 bis Bonn-Bad Godesberg, dann auf die Friedrich-Ebert-Allee bis zur Reuterstraße, anschließend an der Anschlussstelle Bonn-Poppelsdorf auf die A565 in Richtung Köln.
  • U2: Aus der Bonner Innenstadt kommend geht es ab der Anschlussstelle Bonn-Villich auf die B56 in Richtung Sankt Augustin, anschließend auf die A560 in Richtung Köln bis zum Dreieck Sankt Augustin-West und dort dann wieder auf die A59.
  • U3: Aus Köln kommend folgt die Umleitung ab dem Dreieck Bonn-Nordost (A59) der A565 (Fahrtrichtung Meckenheim) bis zur Anschlussstelle Bonn-Poppelsdorf. (Hinweis: Ab dem Kreuz Bonn-Nord der U4 folgen.)
  • U4: Aus Köln kommend ab dem Kreuz Bonn-Nord (A555) über die A565 (Richtung Meckenheim) bis zur Anschlussstelle Bonn-Poppelsdorf. Von dort geht es über die Reuterstraße bis zur Adenauerallee, anschließend in Richtung Bad Godesberg bis zur A562 und dort in Richtung Königswinter bis zum Kreuz Bonn-Ost.

Auf der A565 aus Meckenheim kommend ab der Anschlussstelle Bonn-Poppelsdorf der U4 folgen.

Hintergrund

Die Deutsche Bahn erweitert im Zuge des Ausbaus der S13-Strecke in den Sommerferien die Autobahnbrücke der A59, damit unter dieser künftig die Züge auf vier Gleisen rollen können.

Weitere Informationen: Bonn: Deutsche Bahn erweitert A59-Brücke für den Ausbau der S13

Pressekontakt

Sabrina Kieback

Leiterin Kommunikation Außenstelle Köln

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Außenstelle Köln
Deutz-Kalker-Str. 18-26 50679 Köln

Helge Wego

Leiter Stabsstelle Kommunikation Außenstelle Euskirchen

Telefon0152 030 25 828

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Außenstelle Euskirchen
Otto-Lilienthal-Str. 25a 53879 Euskirchen

Zurück an den Seitenanfang