A6; Baubeginn der PWC-Anlagen Laubenschlag Nord und Süd

Zur Verbesserung des Parkplatzangebotes an der A6 werden bis Ende 2025 die beiden vorhandenen unbewirtschafteten Rastanlagen mit WC-Gebäuden (PWC-Anlagen Laubenschlag Nord und Süd) zwischen den Anschlussstellen Amberg-West und Amberg-Süd neu hergestellt.

A6; Baubeginn der PWC-Anlagen Laubenschlag Nord und Süd Platzhalter

Nr. 03/24

Das zunehmend steigende Verkaufsaufkommen auf der A6 zwischen Nürnberg und Waidhaus, insbesondere im LKW-Verkehr, verstärkt seit Jahren den Parkdruck auf den Rastplätzen. Vor allem in den Nachtstunden kommt es auf den bestehenden Anlagen zu teilweise verkehrsgefährdenden Überbelastungen.

Die bestehenden PWC-Anlagen Laubenschlag Nord und Süd, genügen nicht mehr den gestiegenen Anforderungen. Daher werden diese südlich von Amberg gelegenen Anlagen in erweiterter Form in beiden Fahrtrichtungen neu hergestellt.

Die beiden vorhandenen PWC-Anlagen werden u.a. um 106 neue LKW-Parkplätze erweitert. Somit stehen dem LKW-Verkehr nach Abschluss der Bauarbeiten auf beiden Seiten insgesamt 126 Parkplätze zur Verfügung.

Der Ausbau erfolgt in mehreren Bauphasen in den Jahren 2024 und 2025.

Im Zuge des Neubaus der Anlagen erfolgt auch die Herstellung von Regenrückhaltebecken, WC-Gebäuden und Gabionenwänden parallel zu den Anlagen. Diese dienen dem Lärmschutz für die Parkenden.

Die Bauarbeiten beginnen ab 08. April 2024. Zur Baufeldfreimachung fanden bereits ab Anfang Februar, außerhalb der Brutzeit, Holzungsarbeiten statt.

Während der Bauzeit stehen die beiden Anlagen den Verkehrsteilnehmern nicht zur Verfügung. Auf der A6 bleiben bis auf wenige Ausnahmezeiten zwei Fahrstreifen pro Richtung bestehen.

Die Niederlassung Nordbayern der Autobahn GmbH des Bundes bittet die Verkehrsteilnehmenden um erhöhte Vorsicht im Baustellenbereich.

Weitere Pressemitteilungen und aktuelle Informationen zu den Baustellen und Projekten der Niederlassung Nordbayern finden Sie unter:
www.autobahn.de/nordbayern und unter www.bayerninfo.de
Für aktuelle Informationen folgen Sie uns auch auf X: @Autobahn_Nby

Zurück an den Seitenanfang