A6, Erweiterung des Lärmschutzwalles bei Poppberg

Ab Montag, den 06.03.2023, beginnen die Arbeiten für die Erweiterung des Lärmschutzwalles an der A6 bei Poppberg.

A6, Erweiterung des Lärmschutzwalles bei Poppberg Platzhalter

Nr. 04/23

Zur Reduktion des Verkehrslärmes in Poppberg wurde bereits 2021 mit der Errichtung des ca. 500m langen Lärmschutzwalles begonnen. Nun erfolgt die Herstellung des restlichen Wallabschnittes. Die erforderlichen Bauarbeiten sind vom 06.03.2023 bis voraussichtlich Ende August geplant.

Der Lärmschutzwall wird mit einer Höhe von bis zu 8 m über der Fahrbahn an die bestehende Böschung angeschüttet.

Hierfür wird voraussichtlich ab Mitte April auf der Richtungsfahrbahn Nürnberg der Standstreifen und ein Teil der rechten Fahrspur gesperrt sowie der Verkehr mit einer reduzierten Fahrstreifenbreite an der Baustelle vorbeigeleitet. Um die Auswirkungen auf den Autobahnverkehr jedoch so gering wie möglich zu halten, stehen während der gesamten Bauzeit 2 Fahrspuren zur Verfügung.

Die Anfahrt der Baustelle soll über die Autobahn erfolgen. Allerdings kann es trotzdem zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen durch den Baustellenverkehr im Bereich Poppberg kommen. Wir bitten hierfür um Verständnis und um erhöhte Aufmerksamkeit.

Verkehrssperrungen sind im untergeordneten Straßennetz nicht geplant.

Weitere Pressemitteilungen und aktuelle Informationen zu den Baustellen und Projekten der Niederlassung Nordbayern finden Sie unter:
www.autobahn.de/nordbayern und unter www.bayerninfo.de
Für aktuelle Informationen folgen Sie uns auch auf Twitter: @Autobahn_Nby

Zurück an den Seitenanfang