A6: zwischen Walldorf und Hockenheim - Bevorstehende Sanierung der Fahrbahn nach Mannheim

Auf der A6 zwischen Walldorf und Hockenheim steht die Sanierung der Fahrbahn in Richtung Mannheim bevor. Ab Donnerstag, 1. Juni 2023, wird die Verkehrsführung für die umfangreichen Vorarbeiten eingerichtet. Der Verkehr nach Mannheim wird anschließend auf drei verengten Fahrstreifen geführt; gegen Monatsende werden auch die Fahrstreifen in Gegenrichtung verengt. Für die Hauptarbeiten wird der Verkehr nach Mannheim Anfang Juli 2023 auf die (bereits sanierte) Gegenfahrbahn umgelegt und zweistreifig geführt. Das Sanierungsprojekt wird voraussichtlich Ende Oktober 2023 abgeschlossen.

A6: zwischen Walldorf und Hockenheim - Bevorstehende Sanierung der Fahrbahn nach Mannheim Platzhalter

31.5.2023

A6 zwischen Autobahnkreuz Walldorf und Autobahndreieck Hockenheim

Bevorstehende Sanierung der Fahrbahn nach Mannheim –
umfangreiche Vorarbeiten bis Juli 2023

  • Vorarbeiten ab 1.6.2023, drei verengte Fahrstreifen je Richtungsfahrbahn
  • Zufahrt zur T&R-Anlage Am Hockenheimring bleibt erhalten
  • Hauptarbeiten ab Juli 2023; Projektabschluss voraussichtlich Ende Oktober 2023

Auf der A6 zwischen Walldorf und Hockenheim steht die Sanierung der Fahrbahn in Richtung Mannheim bevor. Ab Donnerstag, 1. Juni 2023, wird die Verkehrsführung für die umfangreichen Vorarbeiten eingerichtet. Der Verkehr nach Mannheim wird anschließend auf drei verengten Fahrstreifen geführt; gegen Monatsende werden auch die Fahrstreifen in Gegenrichtung verengt. Für die Hauptarbeiten wird der Verkehr nach Mannheim Anfang Juli 2023 auf die (bereits sanierte) Gegenfahrbahn umgelegt und zweistreifig geführt. Das Sanierungsprojekt wird voraussichtlich Ende Oktober 2023 abgeschlossen.

Im gesamten Baustellenbereich gilt eine reduzierte Geschwindigkeit (Beschilderung beachten). Während der Einrichtung und späteren Anpassung der Baustellenverkehrsführung kann es kurzzeitig zum Einzug einzelner Fahrstreifen kommen. Über die Umlegung des Verkehrs in die Hauptphase des Projekts und den weiteren Verlauf der Baumaßnahme wird die Autobahn GmbH gesondert informieren. Planung, Bauoberleitung und Bauüberwachung für das Sanierungsprojekt liegen bei der Außenstelle Heidelberg der Autobahn GmbH Südwest.

Überblick zu Vorphasen und Verkehrsführung

Ab dem 1.6.2023 werden zunächst im Bereich des Walldorfer Kreuzes (Fahrtrichtung Mannheim) Mittelstreifenüberfahrten zwischen Verteiler- und Hauptfahrbahn für die spätere Verkehrsführung hergestellt. Eine Woche darauf beginnt der Rückbau der Betonschutzwand im Mittelstreifen (Fortsetzung in der Hauptphase). Diese wird auf den (bis Bauende gesperrten) Parkplätzen Herzkammer und Geißheck zwischengelagert und am Ende wieder aufgestellt. Der Verkehr nach Mannheim wird bei diesen Vorarbeiten auf drei verengten Fahrstreifen am Baufeld vorbeigeführt; die Fahrbahn nach Heilbronn ist zunächst nicht betroffen.

Voraussichtlich in der KW25 beginnen die Arbeiten zur Öffnung einer bestehenden Mittelstreifenüberfahrt am Dreieck Hockenheim sowie zweier weiterer Überfahrten nahe der Tank- und Rastanlage Am Hockenheimring (Nord). Die Zufahrt zur T&R-Anlage bleibt über die gesamte Bauzeit erhalten. Schließlich wird eine weitere Mittelstreifenüberfahrt am Walldorfer Kreuz hergestellt. Für diese Arbeiten im Mittelstreifen ist der Verkehr auf beiden Richtungsfahrbahnen nach außen umgelegt und fließt dreistreifig am Baufeld vorbei. Nach deren Abschluss kann die Umlegung des Verkehrs in die Hauptphase der Arbeiten erfolgen.

Ziel und Umfang des Projekts

Die Sanierung des rund 6 km langen Abschnitts der Richtungsfahrbahn Mannheim zwischen dem Kreuz Walldorf und dem Autobahndreieck Hockenheim hat zum Ziel, die am Ende ihrer Nutzungsdauer angekommene alte Fahrbahn von Grund auf zu erneuern, neue Fahrzeugrückhaltesysteme zu installieren, die Entwässerung der Fahrbahn zu verbessern (Anpassung der Querneigung, Arbeiten im Böschungsbereich) und so die Sicherheit auf der Strecke zu erhöhen. Im Zuge der Maßnahme werden zudem mehrere Überführungen über die Autobahn und eine Unterführung instandgesetzt (u.a. Betonabplatzungen).

 

 

Zurück an den Seitenanfang