A60 – Temporäre Verkehrseinschränkungen zwischen den Anschlussstellen Badem und Landscheid/ Spangdahlem

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH des Bundes lässt derzeit im Zuge der A60 in Fahrtrichtung Wittlich zwischen den Anschlussstellen (AS) Badem und Spangdahlem sowie in Fahrtrichtung Bitburg zwischen den AS Landscheid und Badem die Fahrbahn instand setzen.

A60 – Temporäre Verkehrseinschränkungen zwischen den Anschlussstellen Badem und Landscheid/ Spangdahlem Platzhalter

Im Zuge der Maßnahme wird auf der gesamten Fahrbahnbreite in beiden Fahrtrichtungen ein neuer Asphaltbelag aufgebracht. Die Bauarbeiten werden zeitgleich in beiden Fahrtrichtungen ausgeführt. Die Instandsetzung erfolgt halbseitig unter fließendem Verkehr in Form von Tagesbaustellen zwischen 7 und 19 Uhr. Dabei wird zunächst die linke Hälfte der Richtungsfahrbahn erneuert, während der Verkehr auf der rechten Fahrbahnhälfte fließt. Sodann erfolgt die Erneuerung der rechten Fahrbahnhälfte, während der Verkehr links auf dem neuen Belag fließt.

Im Zuge der Baustellenverkehrsführung sind die Streckenabschnitte mit Überholverbot und einer Geschwindigkeitsbeschränkung auf 60 km/h eingerichtet.

Geeignete Witterung vorausgesetzt, sollen diese notwendigen Arbeiten bis Ende Juni 2023 abgeschlossen werden. Der Einbau des neuen Fahrbahnbelages ist nur bei trockener Wetterlage möglich; vor diesem Hintergrund kann es zu Verzögerungen kommen.

Die Autobahn GmbH bittet die Verkehrsteilnehmenden um eine vorsichtige Fahrweise und um Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Dr. Stephanie Kühr-Gilles

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West

presse.west[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang