A61 zwischen Anschlussstelle Schifferstadt und Kreuz Speyer: Einspurige Verkehrsführung in Fahrtrichtung Speyer

- bis Bauende im Dezember 2022 eine Spur in Richtung Speyer
- Einzug der zweiten Fahrspur soll Verkehrssicherheit verbessern

Auf der A61 zwischen Schifferstadt und Speyer wird derzeit die Fahrbahn nach Speyer erneuert. Für die Arbeiten im linken Bereich der Fahrbahn wurde der Verkehr unlängst auf die bereits sanierte rechte Seite umgelegt. Nachdem auf dieser am Baufeld vorbeiführenden Spur mehrfach Lkws ins Bankett abgekommen sind, muss sie aus Gründen der Verkehrssicherheit gesperrt werden. Damit steht in Richtung Speyer bis zum Ende der Maßnahme im Dezember 2022 nur noch der auf die Gegenfahrbahn umgelegte Fahrstreifen zur Verfügung.

Überblick zur Gesamtmaßnahme
Im Rahmen der Baumaßnahme auf der A61 wird die am Ende ihrer Nutzungsdauer angekommene Fahrbahn nach Speyer erneuert und so die Sicherheit auf dem 7,5 km langen Streckenabschnitt verbessert. Erneuert werden auch die Fahrzeugrückhaltesysteme (Schutzplanken) sowie der Verzögerungs- und Beschleunigungsstreifen des Parkplatzes Birkenschlag. Dieser steht während der gesamten Bauzeit nicht zur Verfügung. Planung, Bauoberleitung und Bauüberwachung für das Projekt liegen bei der Außenstelle Heidelberg der Autobahn GmbH Südwest.

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest
Die rund 1.000 MitarbeiterInnen der Autobahn GmbH im Südwesten planen, bauen und betreiben rund 1.050 Autobahnkilometer.
Mehr Infos unter: www.autobahn.de/suedwest
Kontakt: Petra Hentschel, Pressesprecherin, presse.suedwest[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang