A61 zwischen Kreuz Speyer und Anschlussstelle Hockenheim: Sanierungsarbeiten auf Rheinbrücke Speyer / Fahrbahn nach Hockenheim am Wochenende gesperrt

Die Sanierungsarbeiten auf der Rheinbrücke Speyer im Zuge der A61 schreiten planmäßig voran. Nach Abschluss der Arbeiten im Bereich der Richtungsfahrbahn Speyer werden diese auf die südliche Seite des Bauwerks verlegt. Dafür muss die Fahrbahn zwischen dem Kreuz Speyer und Hockenheim (Fahrtrichtung Hockenheim) am Wochenende vom 15.03. (ca. 20 Uhr) bis 18.03.24 (ca. 5 Uhr) gesperrt werden. Die eingerichteten Umleitungen sind ausgeschildert.

A61 zwischen Kreuz Speyer und Anschlussstelle Hockenheim: Sanierungsarbeiten auf Rheinbrücke Speyer / Fahrbahn nach Hockenheim am Wochenende gesperrt Platzhalter

Die PWC-Anlage Spitzenrheinhof wird bereits um ca. 8 Uhr am 15.03.24 gesperrt, damit die dort parkenden Fahrzeuge abfließen können. Aktuell und noch bis zum 28.03.24 sind die Standstreifen auf beiden Richtungsfahrbahnen im Bereich der linksrheinischen Vorlandbrücke auf einer Länge von ca. 200 m zur Vorbereitung der Baustelle bzw. für Restarbeiten eingezogen.Die zulässige Höchstgeschwindigkeit in diesen Bereichen ist auf 80 km/h begrenzt.

Umleitungsstrecken
Während der Sperrung der Fahrbahn in Richtung Hockenheim steht die ausgeschilderte Umleitung U34 zur Verfügung. Diese führt ab dem Kreuz Speyer über die B9 und die B39 bis zur Rheinquerung über die Salierbrücke und dann rechts des Rheins weiter auf die L722 bis zur Anschlussstelle Hockenheim. Ab der Anschlussstelle ist die A61 in Fahrtrichtung Hockenheim wieder befahrbar.

Für Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer mit den Fernzielen Karlsruhe oder Heilbronn besteht zudem die Möglichkeit der großräumigen Umfahrung der Baustelle ab dem Autobahnkreuz Frankenthal. Dafür der A6 bis zum Viernheimer Dreieck und dann weiter bis zum Dreieck Hockenheim folgen.

Bauwerkssanierung in kürzester Zeit
Ziel der Bauwerkssanierung ist es, die am Ende ihrer Nutzungsdauer angekommenen Übergangskonstruktionen zwischen Vorlandbrücke und Strombrücke sowie die Lager der Vorlandbrücke auszutauschen. Die Durchführung der Arbeiten an nur zwei Wochenenden ist ein besonderes Projekt, das genauer Vorbereitung bedarf und nur unter Sperrung von Fahrbahnen möglich ist. Die Einschränkungen für den Verkehr können damit auf ein Mindestmaß reduziert werden.

Zurück an den Seitenanfang