A62 – Notfallübung im Tunnel Hörnchenberg

Zur Überprüfung der Sicherheit von Straßentunneln und der Einsatzroutinen von Rettungsdiensten bei Unfallereignissen führt die Autobahn GmbH in Zusammenarbeit mit Feuerwehren, Rettungsdiensten und Polizei regelmäßige Notfallübungen durch. Am Samstag, 8. Oktober 2022, ist eine solche Übung im A62-Hörnchenbergtunnel vorgesehen.

A62 – Notfallübung im Tunnel Hörnchenberg Platzhalter

Dazu muss die A62 in der Zeit von 6 Uhr bis 14 zwischen den Anschlussstellen (AS) Landstuhl-Atzel (11) und Bann (12) gesperrt werden. In Richtung Pirmasens führt die Umleitung U20 über die L470, L363 und K60 zurück zur Autobahn, in Richtung Trier die U7 entlang der K60, L363 und der L470.

Mit Rücksicht auf den täglichen Berufs- und Pendlerverkehr sowie auf die Anlieger der Umleitungstrecke wird die Übung an einem verkehrsarmen Samstag ausgeführt. Erhebliche Verkehrsstörungen sind nicht erwarten. Es wird dennoch empfohlen, auf die Meldungen im Rundfunk zu achten, etwaige Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und angemessene Fahrzeit für die Umleitungsstrecke einzuplanen.

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH bittet um rücksichtsvolle Fahrweise auf der Umleitungsstrecke und um Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Klaus Kosok

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West - Außenstelle Neunkirchen


T: +49 6821 100 888
presse.west(at)autobahn[dot]de

 

Zurück an den Seitenanfang