A620 – Beseitigung eines Unfallschadens bei Gersweiler

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH hat die A620 in Höhe der Anschlussstelle (AS) Gersweiler (12) in Richtung Saarlouis zur Wahrung der Verkehrssicherheit halbseitig sperren müssen. Hintergrund ist ein Unfall, der die Fahrbahn auf einer Länge von ca. 60 Metern stark beschädigt hat.

A620 – Beseitigung eines Unfallschadens bei Gersweiler Platzhalter

Die Instandsetzung der Fahrbahn ist am Donnerstag, 25. Januar 2024, ab 9.30 Uhr, vorgesehen. Während der Bauzeit wird der Verkehr bis ca. 16 Uhr weiterhin einstreifig auf der Überholspur am Baufeld vorbei geführt. Zudem muss während der Asphaltarbeiten die Auffahrt der AS Gersweiler in Richtung Saarlouis am Morgen für ca. zweieinhalb Stunden gesperrt werden. Mit Blick auf die kurze Dauer der Sperrung wird auf eine aufwändige Umleitungsbeschilderung verzichtet.

Verkehrsteilnehmern in Richtung Saarlouis wird empfohlen, auf alternative Routen auszuweichen.

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH bittet um Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Klaus Kosok

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West

presse.west[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang