A620 – Kernbohrungen zur Untersuchung des Asphalts in Höhe Geislautern

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH wird in der Zeit vom 30. Mai bis voraussichtlich 1. Juni 2023 auf der A620 in Höhe der Anschlussstelle (AS) Geislautern (8) und auf der Wehrdener Brücke Kernbohrungen zur Untersuchung des Asphalts ausführen.

A620 – Kernbohrungen zur Untersuchung des Asphalts in Höhe Geislautern Platzhalter

Betroffen sind nacheinander beide Richtungsfahrbahnen in folgendem Zeitplan:

30. Mai, 9.30 bis 15.30 Uhr : A620 Richtungsfahrbahn Saarbrücken

31. Mai, 7.30 bis 13 Uhr: A620 Richtungsfahrbahn Saarlouis

Der Verkehr wird jeweils einstreifig am Arbeitsfeld vorbei geführt.

2. Juni: Abfahrtsast der AS Geislautern an der Richtungsfahrbahn Saarlouis

Der Verkehr wird auf einem eingeengten Fahrstreifen am Arbeitsfeld vorbei geführt.

Die Daten stehen unter dem Vorbehalt geeigneter Witterung. Der 1. Juni und der 5. Juni sind als Ausweichtage eingeplant.

Bei der Terminierung hat die Autobahn GmbH die täglichen Verkehrsmengen insbesondere im Berufs- und Pendlerverkehr berücksichtigt. Deshalb werden die Bohrungen in Zeitfenstern außerhalb des  Berufsverkehrs ausgeführt.

Die Autobahn kann Verkehrsbehinderungen dennoch nicht ausschließen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf Meldungen im Rundfunk zu achten und gegebenenfalls mehr Fahrzeit einzuplanen.

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH bittet die Verkehrsteilnehmer um umsichtige Fahrweise entlang des Arbeitsfeldes sowie um Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Klaus Kosok

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West

presse.west[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang