A623 – Baugrunduntersuchungen zwischen Saarbrücken-Ludwigsberg und Dudweiler

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH wird in der Zeit vom 22. Januar bis 15. Februar 2024 auf der A623 zwischen den Anschlussstellen (AS) Saarbrücken-Ludwigsberg (7) und Dudweiler (4) Baugrunduntersuchungen durchführen.

A623 – Baugrunduntersuchungen zwischen Saarbrücken-Ludwigsberg und Dudweiler Platzhalter

Gearbeitet wird ausschließlich nachts zwischen Montagabend und Freitagmorgen jeweils in der Zeit von 18.30 bis 6 Uhr.

Die Untersuchungen erfordern Teilsperrungen der Fahrbahnen. Gearbeitet wird in beiden Fahrtrichtungen in ca. 1000 Meter langen, wandernden Baufeldern. Der Verkehr wird einstreifig an der jeweiligen Arbeitsstätte vorbeigeführt.

Jeweils während einer Nacht müssen die folgenden Auf- und Abfahrten gesperrt werden:

- Abfahrt an der AS Saarbrücken-Herrensohr (5) in Fahrtrichtung Neunkirchen. Die Umleitung führt über die AS Saarbrücken-Dudweiler (4).

- Abfahrt an der AS Saarbrücken-Dudweiler (4) in Fahrtrichtung Neunkirchen. Die Umleitung führt über AS Saarbrücken-Herrensohr (5).

- Auf- und Abfahrt an der AS Sulzbach (3) in Fahrtrichtung Neunkirchen. Die Umleitung führt über die AS Saarbrücken-Dudweiler (4).

Die geplanten Zeiträume stehen unter dem Vorbehalt geeigneter Witterung.

Die Autobahn GmbH kann trotz Ausführung der Arbeiten in den Nächten Verkehrsstörungen nicht ausschließen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf die Meldungen im Rundfunk zu achten, etwaige Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und angemessene Fahrzeit einzuplanen.

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH bittet die Verkehrsteilnehmer um umsichtige Fahrweise, sowie um Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen. 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Klaus Kosok

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West

presse.west[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang