A65 zwischen Anschlussstellen Haßloch und Neustadt-Nord: Sanierung des Entwässerungskanals ab Montag – abschnittsweise einspuriger Verkehr

- ab 7.11.22 in den Nachtstunden abschnittsweise nur eine Fahrspur
- beide Fahrbahnen betroffen (je nach Lage des benötigten Kanalzugangs)
- Ende der Arbeiten voraussichtlich Mitte Dezember 2022

Auf der A65 zwischen den Anschlussstellen Haßloch und Neustadt-Nord beginnt am Montag, 7.11.2022, um ca. 10 Uhr, die Sanierung des Entwässerungskanals im Mittelstreifen der Autobahn. Dabei wird abschnittsweise der linke Fahrstreifen auf beiden Richtungsfahrbahnen gesperrt (Wanderbaustelle). Ab Dienstag erfolgen die Arbeiten in den Nachtstunden (ca. 19 bis 6 Uhr). Die Kanalsanierung wird voraussichtlich Mitte Dezember 2022 abgeschlossen.

Die Verkehrssicherung bzw. der Einzug des linken Fahrstreifens betrifft beide Richtungsfahrbahnen, weil die Lage der benötigten Kanal-Zugangsschächte variiert. In dem Sanierungsabschnitt, in dem gerade gearbeitet wird, steht nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Da die Arbeiten in die Nachtstunden gelegt wurden, ist nicht mit größeren Beeinträchtigungen des Verkehrs zu rechnen.

Mit der sog. Inliner-Kanalsanierung wird auf der A65 ein innovatives Verfahren eingesetzt, das ohne aufwendige Grabungsarbeiten auskommt. Dabei wird ein Textil- oder Kunststoffschlauch mit einer Mehrkomponenten-Harzmischung imprägniert und in die schadhafte Leitung eingeführt. Das Inliner-Verfahren hat den Vorteil, gegenüber einem kompletten Austausch des Kanals kostensparend zu sein und kann in einer verhältnismäßig kurzen Bauzeit erfolgen.

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest
Die rund 1.000 MitarbeiterInnen der Autobahn GmbH im Südwesten planen, bauen und betreiben rund 1.050 Autobahnkilometer.
Mehr Infos unter: www.autobahn.de/suedwest
Kontakt: Petra Hentschel, Pressesprecherin, presse.suedwest[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang