A661/A5 – Bad Homburger Kreuz: Vorarbeiten (2) zur Sanierung von Rampen

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH führt im Bad Homburger Kreuz (4/17) Vorarbeiten zur Sanierung der Anschlussstellenrampen durch.

A661/A5 – Bad Homburger Kreuz: Vorarbeiten (2) zur Sanierung von Rampen Platzhalter

Zur Durchführung von Vorarbeiten ist die nächtliche Sperrung von Verbindungsrampen erforderlich.  

 

A661 in Fahrtrichtung Bad Homburg: Abfahrt von der A661 zur A5 in Fahrtrichtung Kassel. 

Sperrung vom 28.06.2022, 20 Uhr bis 29.06.2022, 5 Uhr. 

Die Umleitung erfolgt innerhalb des Bad Homburger Kreuzes. 

 


Vorankündigung für die eigentlichen Sanierungsarbeiten:

 

Bauabschnitt 1: 

A661 in Fahrtrichtung Offenbach (Egelsbach): Sperrung der Rampe von der A661 zur A5 in Fahrtrichtung Basel und 

A5 in Fahrtrichtung Basel: Sperrung der Rampe von der A5 zur A661 in Fahrtrichtung Offenbach (Egelsbach) 

von Freitag, 22.07.2022 ab 21:00 Uhr bis Donnerstag, 11.08.2022 21:00 Uhr  

sowie

A5 in Fahrtrichtung Basel: Sperrung der Rampe von der A5 zur A 661 in Fahrtrichtung Bad Homburg

von Donnerstag, 28.07.2022 ab 21:00 Uhr bis Donnerstag, 11.08.2022 21:00 Uhr 

 

Es werden großräumige Umleitungen ausgeschildert.

 

 

Bauabschnitt 2: 

A5 in Fahrtrichtung Basel: Sperrung der Rampe von der A5 zur A 661 in Fahrtrichtung Bad Homburg 

von Donnerstag, 11.08.2022 ab 21:00 Uhr bis Donnerstag, 18.08.2022 06:00 Uhr 

sowie

A661 in Fahrtrichtung Bad Homburg: Sperrung der Rampe von der A661 zur A 5 in Fahrtrichtung Kassel und

A661 in Fahrtrichtung Bad Homburg: Sperrung der Rampe von der A661 zur A 5 in Fahrtrichtung Basel und

A5 in Fahrtrichtung Kassel: Sperrung der Rampe von der A5 zur A 661 in Fahrtrichtung Bad Homburg 

von Donnerstag, 11.08.2022 ab 21:00 Uhr bis Freitag, 02.09.2022 21:00 Uhr  

 

Es werden großräumige Umleitungen ausgeschildert.

 

Die Autobahn GmbH bittet die Verkehrsteilnehmer um eine umsichtige Fahrweise im Umleitungsbereich und Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Steffen Rütenfrans

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West


T: +49 611 157 566 444
presse.west(at)autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang