A7, Erneuerung der Fahrbahnen zwischen den Anschlussstellen Würzburg/Estenfeld und Kitzingen im Bereich des Autobahnkreuzes Biebelried auf ca. 2 km Länge

Im Vorfeld der Fahrbahnerneuerungen auf der A7 wird in einer Vorphase eine provisorische Überleitung ab Sonntag, den 14. März 2021, bis voraussichtlich Freitag, den 19. März 2021, hergestellt.

A7, Erneuerung der Fahrbahnen zwischen den Anschlussstellen Würzburg/Estenfeld und Kitzingen im Bereich des Autobahnkreuzes Biebelried auf ca. 2 km Länge Platzhalter

Für die grundhafte Erneuerung der Fahrbahnen zwischen den Anschlussstellen Würzburg/Estenfeld und Kitzingen im Bereich des Autobahnkreuzes Biebelried ist als vorbereitende Maßnahme die Herstellung einer provisorischen Überleitung notwendig.

Hierzu sind die Sperrungen von zwei Fahrbeziehungen im Autobahnkreuz Biebelried ab Sonntag, den 14. März 2021, ab 22 Uhr bis voraussichtlich Freitag, den 19. März 2021, um ca. 22 Uhr erforderlich:

1. die Tangentialfahrbahn von Fulda nach Nürnberg (Overfly)

2. die Tangentialfahrbahn von Fulda nach Frankfurt (Direktrampe)

Verkehrsteilnehmer, die von Fulda kommend nach Nürnberg fahren wollen, werden auf der A7 in Richtung Ulm geleitet und nach dem Kreuzungsbauwerk A3/A7 über eine sonst durch den Betriebsdienst genutzte Verbindungsrampe in Richtung Nürnberg geführt.

Verkehrsteilnehmer, die von Fulda kommend nach Frankfurt fahren wollen, werden ebenfalls auf der A7 in Richtung Ulm und nach dem Kreuzungsbauwerk auf die o.g. Verbindungsrampe in Richtung Nürnberg geleitet sowie anschließend über zwei weitere Verbindungsrampen wieder in Richtung Frankfurt geführt.

Wir bitten die Verkehrsteilnehmer für die unvermeidbaren Verkehrsbehinderungen um Verständnis und um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich.

Weitere Pressemitteilungen und aktuelle Informationen zu den Baustellen und Projekten der Niederlassung Nordbayern finden Sie unter:
www.autobahn.de/nordbayern und unter www.bayerninfo.de

Zurück an den Seitenanfang