A7 Göttingen: Vollsperrung zwischen Göttingen und Drammetal

Bauarbeiten an Hochspannungsleitungen

A7 Göttingen: Vollsperrung zwischen Göttingen und Drammetal Platzhalter

GÖTTINGEN. Die A7 muss an zwei Sonntagen in den Morgenstunden zwischen der Anschlussstelle (AS) Göttingen und dem Autobahndreieck (AD) Drammetal in beide Richtungen voll gesperrt werden. Grund sind Arbeiten an Hochspannungsleitungen südlich von Göttingen. Die Sperrungen sind wie folgt geplant:

  • Am Sonntag, 24. März, ist die A7 zwischen der AS Göttingen und dem AD Drammetal in beide Richtungen von 5 bis voraussichtlich 10 Uhr voll gesperrt. Verkehrsteilnehmende mit Fahrtrichtung Kassel werden ab der AS Göttingen über die U74 umgeleitet. Die Umleitung in Fahrtrichtung Hannover erfolgt ab dem AD Drammetal über die U99. Die Tank- und Raststätte (T&R) Göttingen-Ost in Fahrtrichtung Hannover wird zudem ab 4 Uhr gesperrt. Ein Auffahren auf die A7 ist bis zur Einrichtung der Vollsperrung um 5 Uhr möglich. Von der T&R Göttingen-West kann in Richtung Kassel weiter auf die A7 aufgefahren werden, da die Baumaßnahmen nördlich davon stattfinden.
  • Am Sonntag, 7. April, ist die A7 zwischen der AS Göttingen und dem AD Drammetal in beide Richtungen von 5.30 bis voraussichtlich 10.30 Uhr voll gesperrt. Verkehrsteilnehmende mit Fahrtrichtung Kassel werden ab der AS Göttingen über die U74 umgeleitet. Die Umleitung in Fahrtrichtung Hannover erfolgt ab dem AD Drammetal über die U99. Die Tank- und Raststätte (T&R) Göttingen-Ost in Fahrtrichtung Hannover wird zudem ab 4.30 Uhr gesperrt. Ein Auffahren auf die A7 ist bis zur Einrichtung der Vollsperrung um 5.30 Uhr möglich. Von der T&R Göttingen-West kann in Richtung Kassel weiter auf die A7 aufgefahren werden, da die Baumaßnahmen nördlich davon stattfinden.

Die Autobahn GmbH bittet um Verständnis für die notwendigen Arbeiten und um erhöhte Aufmerksamkeit auf den Umleitungsstrecken.

Zurück an den Seitenanfang