A7, Instandsetzung von Fahrbahnschäden zwischen den Anschlussstellen Rothenburg o.d.T. und Wörnitz

Zwischen den Anschlussstellen Rothenburg o.d.T. und Wörnitz werden in der Zeit von Montag, den 28. Juni 2021, bis Freitag, den 16. Juli 2021, in Fahrtrichtung Ulm auf dem rechten Fahrstreifen Schäden an einzelnen Betonfahrbahnplatten behoben.

A7, Instandsetzung von Fahrbahnschäden zwischen den Anschlussstellen Rothenburg o.d.T. und Wörnitz Platzhalter

Nr. 26/21

Die Instandsetzungsarbeiten an den Betonfahrbahnplatten erfordern in den jeweils ca. drei Kilometer langen Baustellenabschnitten eine einstreifige Verkehrsführung in Fahrtrichtung Ulm. Die geringe Restfahrbahnbreite auf dem linken Fahrstreifen erfordert dabei im unmittelbaren Arbeitsbereich eine Reduzierung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf 40 km/h. Die Sanierungsarbeiten sind zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit zwingend erforderlich.

Wir bitten die Verkehrsteilnehmer für die unvermeidlichen Verkehrsbehinderungen um Verständnis und um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich.

Weitere Pressemitteilungen und aktuelle Informationen zu den Baustellen und Projekten der Niederlassung Nordbayern finden Sie unter:
www.autobahn.de/nordbayern und unter www.bayerninfo.de

Zurück an den Seitenanfang