A7 – K20 Hochstraße Elbmarsch 55-Stunden-Sperrung Richtungsfahrbahn Nord ab Freitag, den 5.4., 22:00 Uhr bis Montag, den 8.4., 5:00 Uhr und Vollsperrung Elbtunnel ab Samstag, den 6.4., 20:00 Uhr bis Sonntag, den 7.4., 9:00 Uhr

- Sperrung Richtungsfahrbahn Nord zwischen AS HH-Heimfeld (32) und AS HH-Bahrenfeld (28)
- Sperrung der Anschlussstellen bereits ab Freitag, 21:00 Uhr
- Montage der neuen Verkehrszeichenbrücken auf der K20
- 13-Std-Nächtliche Vollsperrung Elbtunnel Samstag auf Sonntag
- Aufschalten der neuen Software für den Verkehrsrechner Elbtunnel
- Keine Durchfahrt für GST möglich
- Anreise Volksparkstadion aus Süden kommend eingeschränkt!

A7 – K20 Hochstraße Elbmarsch 55-Stunden-Sperrung Richtungsfahrbahn Nord ab Freitag, den 5.4., 22:00 Uhr bis Montag, den 8.4., 5:00 Uhr und Vollsperrung Elbtunnel ab Samstag, den 6.4., 20:00 Uhr bis Sonntag, den 7.4., 9:00 Uhr Platzhalter

Die DEGES hat das Projekt, K20 Hochstraße Elbmarsch, im Auftrag der Autobahn GmbH des Bundes in der Planung und Baudurchführung übernommen. Die Besonderheit bei der K20 ist die Erweiterung der A7 von sechs auf acht Fahrstreifen nach Innen.

Der Lückenschluss erfordert das Arbeiten auf engstem Raum, mit speziellen Fahrzeugen und Maschinen. Die Arbeiten für die Verbreiterung der A7 im Bereich der K20 Hochstraße Elbmarsch gehen sehr gut voran. Es sind bereits alle neuen Brückenpfeiler fertiggestellt und die neuen Stahlträger sind vollständig eingebracht.

In den nächsten Monaten werden die neuen Verkehrszeichenbrücken nach und nach, zunächst Richtung Norden, montiert. Dafür sind mehrere Sperrungen der Richtungsfahrbahnen erforderlich. Im Zuge dieser Montagen sind oftmals auch Softwareanpassungen für den Verkehrsrechner im Elbtunnel und entsprechende nächtliche Vollsperrungen der A7 erforderlich.

Die Detailplanung für die Sperrung der A7 am kommenden Wochenende sind abgeschlossen. Aktuell laufen noch die letzten vorbereitenden Arbeiten. Auch diese Sperrung auf der A7 wird wieder umfänglich für Parallelmaßnahmen durch die angrenzenden DEGES Projekte Lärmschutztunnel Altona, K30 Dammbauwerk und durch den Betriebsdienst der Autobahnmeisterei als auch des Elbtunnels der Autobahn GmbH, Niederlassung Nord genutzt.

Folgende Verkehrseinschränkungen sind auf der A7 am Wochenende von Freitag, den 5.4. bis Montag, den 8.4.24 zu erwarten:

  • Sperrung Richtungsfahrbahn Nord / Flensburg
    • ab Freitag, 5.4., 22:00 Uhr bis Montag, 8.4.2024, 5:00 Uhr
    • zwischen AS HH-Heimfeld (32) und AS HH-Bahrenfeld (28)

Die Anschlussstellen der Richtungsfahrbahn Nord AS HH-Heimfeld (32), HH-Waltershof (30) und Othmarschen (29) werden bereits Freitag, den 5.4. ab 21:00 Uhr nach und nach gesperrt!

  • Nächtliche Vollsperrung Elbtunnel in beiden Richtungen
    • Samstag, 6.4., 20:00 Uhr bis Sonntag, 7.4., 9:00 Uhr
    • Richtung Süden zwischen AS HH-Volkspark (27) und AS HH-Heimfeld (32)
    • Richtung Norden zwischen AS HH-Heimfeld (32) und AS HH-Bahrenfeld (28)

Die Anschlussstellen der Richtungsfahrbahn Süd AS HH-Volkspark (27), AS HH-Bahrenfeld (28), AS HH-Othmarschen (29), AS HH-Waltershof (30) werden am Samstag, 6.4. bereits ab 19:00 Uhr nach und nach gesperrt!

Folgende Zielerreichungsrouten und weiträumige Ausweichrouten werden an dem Wochenende empfohlen:

Grundsätzlich wird dem überregionalen Verkehr an diesem Wochenende die großräumige Umleitung über die A 1, A 21 und B 205 ab dem AK HH-Maschen (39) / Horster Dreieck (40) Richtung Norden und während der nächtlichen Vollsperrung ab der AS Neumünster-Süd (15) Richtung Süden zur Verfügung stehen.

Verkehre der A7 mit dem Fahrziel Hamburg können folgende Routen nutzen:

In Richtung Norden / Flensburg wird grundsätzlich empfohlen ab dem Buchholzer Dreieck (43) bzw. Horster Dreieck (40) auf der A1 zu bleiben und die weiträumige Umleitung über die A21 und B205 zu nutzen!

  • oder in Richtung Hamburger Innenstadt von der A1 über die Elbbrücken und die B4 zu fahren.
  • In Fahrtrichtung Flensburg mit dem Fahrziel Innenstadt steht ebenfalls die Abfahrt an der der AS HH-Heimfeld (32) der Bedarfsumleitung U 7 folgend über die B73 und B75 zur Verfügung.
  • Hafenverkehre aus Hannover kommend können ab der AS HH-Heimfeld (32) der Bedarfsumleitung Richtung Hafen folgen.

Verkehre in Fahrtrichtung Hannover folgen während der nächtlichen Vollsperrung ab der Anschlussstelle HH-Volkspark (27), oder bereits an der AS HH-Stellingen (26), über die Kieler Straße und den Eimsbütteler Marktplatz der Beschilderung „Elbbrücken“ und dann über die A1 am Maschener Kreuz (39) auf die A7 zurück.

Am Samstag, den 6.4.24 findet um 13:00 Uhr das Heimspiel des HSV im Volksparkstadion statt. Den Stadionbesuchenden wird empfohlen die Möglichkeit der Anreise mit dem ÖPNV zu prüfen. Sofern auf die Anreise per PKW nicht verzichtet werden kann, sollte aus Süden kommend mehr Fahrzeit eingeplant werden!

 

Es wird grundsätzlich allen Verkehrsteilnehmern empfohlen, vor Fahrtantritt je nach Fahrziel die günstigste Route der genannten Umleitungen und Ausweichroten zu prüfen!

 

Großraum- und Schwerlastverkehre (GST); Airbus und ÖPNV

Eine Durchfahrt für Großraum- und Schwertransporte auf der A7 kann während der Sperrung der Richtungsfahrbahn Nord und der Vollsperrung in der Nacht vom Samstag auf den Sonntag in beiden Richtungen nicht ermöglicht werden.

Für GST wird mit zusätzlicher Beschilderung an den Autobahnen aus Süden kommend kurz vor den nachfolgenden Raststätten und Parkplätzen auf die Einschränkungen gesondert hingewiesen:
Richtung Norden

A7 - Rastplatz Harburger Berge; Rastplatz Seevetal

A261 - Parkplatz Rosengarten

Für den Airbus-Schichtwechsel wird die Auffahrtsrampe Richtung Norden an der AS HH-Waltershof am Freitagabend erst 21:45 Uhr geschlossen!

Die Busverkehre der Linien 150, 250 und 611 werden von der Hochbahn über die Elbbrücken umgeleitet. Die Änderungen der Fahrzeiten werden von der Hochbahn veröffentlicht und können auch über die Fahrplanauskunft beim www.HVV.de nachgelesen werden.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Karina Fischer

Projekt- und Verkehrskoordination, Kommunikation

Großprojekte

Die Autobahn GmbH des Bundes

Niederlassung Nord

M+49 152 548 179 42

Karina.Fischer[at]autobahn[dot]de

www.autobahn.de

Zurück an den Seitenanfang