A7 – Vorbereitende Arbeiten für Grundinstandsetzung der Richtungsfahrbahn Hannover zwischen den AS Garlstorf (40) und Egestorf (41)

Grundinstandsetzung der A7 nach ca. 32 Jahren Betrieb von Anfang April 2024 bis Dezember 2024 ⦁ Vorbereitende Arbeiten von 20.2. bis 29.2.2024

A7 – Vorbereitende Arbeiten für Grundinstandsetzung der Richtungsfahrbahn Hannover zwischen den AS Garlstorf (40) und Egestorf (41) Platzhalter

Die im vergangenen Jahr (März bis November 2023) durchgeführte Grundinstandsetzung der A7 Richtungsfahrbahn Hannover zwischen den Anschlussstellen (AS) Thieshope und Garlstorf setzt die Niederlassung Nord der Autobahn GmbH des Bundes in diesem Jahr fort. Von Anfang April bis Anfang Dezember 2024 wird der rd. 5,6 km lange Streckenabschnitt zwischen den Anschlussstellen Garlstorf und Egestorf der RiFa Hannover grundhaft instandgesetzt.

Dafür müssen bauvorbereitende Maßnahmen vorgenommen werden. Für die Arbeiten werden vom 20.2. – 29.2.2024, temporär kurzzeitig jeweils von 6:00 Uhr – 15:00 Uhr zwischen den AS Garlstorf (40) und Egestorf (41) der Hauptfahr- und Standstreifen eingezogen und der Verkehr wird zweistreifig an der Arbeitsstelle vorbeigeführt.

Nutzer:innen werden aufgefordert sich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen im Baustellenbereich zum Schutz der Arbeiter:innen zu halten. 

Hinweis für GST: Informationen finden Sie sich unter Autobahn Nord – GST über die aktuellen Durchfahrtsbreiten.


Zu der geplanten Grundinstandsetzung der Richtungsfahrbahn Süd/ Hannover, den Bauphasen, Verkehrsumlegung und Verkehrsführungen informieren wir rechtzeitig.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Veronika Boge
Die Autobahn GmbH des Bundes 
Niederlassung Nord

Telefon: 040 235 1338 141
presse.nord[at]autobahn[dot]de 
www.autobahn.de 

X (ehem. Twitter) Autobahn_Nord
 

Zurück an den Seitenanfang