A70, Umbau der Baustellenverkehrsführung an der Anschlussstelle Thurnau-Ost und Inbetriebnahme der fertiggestellten Richtungsfahrbahn Bayreuth

Auf dem Baustellenstreckenabschnitt der A70 zwischen den Anschlussstellen Thurnau-West und Kulmbach/Neudrossenfeld erfolgt bis zum Sonntag, den 13.08.2023, die Verlegung der Verkehrsführung in Richtung Bayreuth auf die fertiggestellte Richtungsfahrbahn Bayreuth der Neubautrasse. Damit verbunden ist auch die Inbetriebnahme der ebenfalls fertiggestellten Ein- und Ausfahrtsrampen der Anschlussstelle Thurnau-Ost in Richtung Bayreuth.
Die Querverbindung der Staatsstraße St 2189 über die Autobahn unmittelbar im Autobahnanschlussstellenbereich wird für den Gesamtverkehr gesperrt.

A70, Umbau der Baustellenverkehrsführung an der Anschlussstelle Thurnau-Ost und Inbetriebnahme der fertiggestellten Richtungsfahrbahn Bayreuth Platzhalter

35/23

Nachdem bereits im vergangenen Oktober die Richtungsfahrbahn Bamberg der Neubautrasse der A70 fertigstellt und für den Verkehr frei gegeben wurde, konnten jetzt auch die Arbeiten für die Richtungsfahrbahn Bayreuth und den Aus- und Einfahrtsästen der Anschlussstelle Thurnau-Ost so weit abgeschlossen werden, dass die Fahrbahnen für den Verkehr frei gegeben werden können.

Noch auszuführen sind Arbeiten am Mittelstreifen der A70, an der Autobahn-Anschlussstelle sowie an den Staatsstraßenabschnitten, die durch die Baumaßnahme betroffen waren. Dazu gehört insbesondere die endgültige Fertigstellung der Verbindung zwischen den beiden Kreisverkehren in der Anschlussstelle.

Für den Verkehr auf der Autobahn bleibt es zunächst dabei, dass auf der Neubautrasse jeweils nur eine Fahrspur für beide Fahrrichtungen zur Verfügung steht. Die Fahrspuren liegen jetzt allerdings getrennt zueinander auf den jeweiligen Richtungsfahrbahnen und verfügen über Standstreifen.

Für den Anschlussstellenverkehr bleiben alle Fahrbeziehungen einschließlich der Anbindungen der Staats-, Kreis- und Ortsstraßen offen.
Es muss lediglich für ca. 6 Wochen die Querverbindung innerhalb der Anschlussstelle über die BAB-Trasse zwischen den beiden Kreisverkehren für den Gesamtverkehr gesperrt werden.

Die Umleitung erfolgt in beide Richtungen über die Staatsstraße St2189 (Bayreuth–Thurnau), über die Kreisstraße KU 17 (Thurnau-Limmersdorf) und über die Erschließungsstraße „Am alten Sägewerk“.

Die Anschlussstelle Thurnau-West ist von Baustellenverkehrsführungen nicht betroffen. 

Details zum Projekt finden Sie hier: https://www.autobahn.de/die-autobahn/projekte/detail/verlegung-der-fahrbahn-aus-einem-rutschhangbereich-bei-thurnau

Weitere Pressemitteilungen und aktuelle Informationen zu den Baustellen und Projekten der Niederlassung Nordbayern finden Sie unter: www.autobahn.de/nordbayern und unter www.bayerninfo.de

Für aktuelle Informationen folgen Sie uns auch auf Twitter: @Autobahn_Nby

 

Zurück an den Seitenanfang