A8 / Enztalquerung: Eröffnung des neuen Baustellen-Informationszentrums für Bürgerinnen und Bürger

Am heutigen Tag eröffnete Christine Baur-Fewson, Direktorin der Autobahn GmbH Niederlassung Südwest, im Beisein des Projektbegleitkreises der „A8 Enztalquerung“ sowie Projektbeteiligten der Autobahn GmbH das neue Baustellen-Informationszentrum zum sechsstreifigen Ausbau der A8 bei Pforzheim.

NL_SW_23-01-11-STJ_A8_Eroeffnung_Infocenter__3_.JPG

11.01.2023

Sechsstreifiger Ausbau der A8 / Enztalquerung

Eröffnung des neuen Baustellen-Informationszentrums

für Bürgerinnen und Bürger

Am heutigen Tag eröffnete Christine Baur-Fewson, Direktorin der Autobahn GmbH Niederlassung Südwest, im Beisein des Projektbegleitkreises der „A8 Enztalquerung“ sowie Projektbeteiligten der Autobahn GmbH das neue Baustellen-Informationszentrum zum sechsstreifigen Ausbau der A8 bei Pforzheim.

Der sechsstreifige Ausbau der A8 bei Pforzheim stellt eine der größten Infrastrukturmaßnahmen in der Region dar. Bis zum Abschluss der Großbaustelle (voraussichtlich Ende 2026) sind insbesondere die Anwohnerinnen und Anwohner mittelbar von der Großbaustelle betroffen. Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest möchte mit einem neu errichteten Baustellen-Informationszentrum aufzeigen, welche Maßnahmen konkret umgesetzt werden und was bereits seit Baustart (2021) erreicht wurde.

Das Baustellen-Informationszentrum befindet sich direkt neben dem Baubüro zur Großbaustelle in Pforzheim-Eutingen, Adresse: Igelsbachweg 15-9 / Nieferner Straße. Interessierte können sich dort ab sofort montags bis freitags zwischen 07:00 Uhr und 20:00 Uhr kostenlos und barrierefrei über das aktuell größte Infrastrukturprojekt der Region informieren.

Im Zentrum des Baustellen-Informationszentrums steht ein großer Touchbildschirm, auf dem eine für den sechsstreifigen Ausbau der Enztalquerung (A8) eigens entwickelte App genutzt werden kann. Mit dieser besteht die Möglichkeit, die gesamte Baumaßnahme mit ihren Teilabschnitten und Bauphasen virtuell zu begehen. Weitere Informationsmaterialien zeigen den Baufortschritt und veranschaulichen, welche Arbeiten aktuell und künftig umgesetzt werden.

In ihrer Begrüßung unterstrich Christine Baur-Fewson, Direktorin der Niederlassung Südwest der Autobahn GmbH des Bundes, die Bedeutung der fortlaufenden, transparenten Information der Bürgerinnen und Bürgern bei großen Bauprojekten. „Gerade bei einem so großen und bedeutenden Projekt wie dem Ausbau der A8 ist es wichtig, die Bürgerinnen und Bürgern, die direkt oder indirekt von der Maßnahme betroffen sind, einzubinden und ihnen vielfältige Informationen zur Verfügung zu stellen. So entsteht Akzeptanz und ein Verständnis dafür, welche umfangreichen einzelnen Baumaßnahmen hinter dem Großprojekt stecken“, betont Christine Baur-Fewson.

Bei der Errichtung des Baustellen-Informationszentrums wurde das Konzept Nachhaltigkeit der Großbaustelle konsequent fortgeführt. So wurde großer Wert auf nachhaltige und wiederverwendbare Baumaterialien gelegt. Die Sitzgelegenheiten und andere Möbel sind beispielsweise aus Holz gefertigt, das zuvor bereits als Verschalung auf der Großbaustelle A8 / Enztalquerung im Einsatz war. Auch der Container, aus dem das Informationszentrum besteht, wird nach Abschluss des sechsstreifigen Ausbaus der A8 bei Pforzheim auf anderen Baustellen der Autobahn GmbH zum Einsatz kommen.

Mit der Eröffnung des Baustellen-Informationszentrums wurde das bereits vorhandene Informationsangebot vor Ort erweitert. So wurden bereits 2022 an einzelnen Schlüsselbauwerken entlang des Baufelds Informationstafeln aufgestellt, an denen sich FußgängerInnen und RadfahrerInnen über den sechsstreifigen Ausbau der A8 / Enztalquerung informieren können. Zudem finden sich ausführliche Online-Informationen und aktuelle Fotos zur Großbaustelle auf der Projektseite:  www.autobahn.de/a8-enztalquerung 

Hintergrund zur Baumaßnahme A8 Enztalquerung

Seit Oktober 2021 führt die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest den sechsstreifigen Ausbau der A8 zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Nord und Pforzheim-Süd (Enztalquerung) durch.

Die Enztalquerung ist einer von noch zwei verbliebenen Abschnitten für den sechsstreifigen Ausbau der A8 in Baden-Württemberg. Die Maßnahme beinhaltet neben dem Ausbau der A8 auf einer Länge von rund 4,8 Kilometern den vierspurigen Ausbau der B10 im Bereich der Anschlussstelle Pforzheim-Ost, den Umbau der Anschlussstelle Pforzheim-Ost mit leistungsfähigen Zufahrten, den Ersatzneubau mehrerer Kreuzungsbauwerke, den Ersatzneubau der Enzbrücke, die Reduzierung der Steigung beziehungsweise des Gefälles, die Lärmschutzeinhausung auf 380 Metern und weiterer Lärmschutzwände und -wälle sowie die Abdichtung der Trasse und die Fassung und Reinigung des gesamten Oberflächenwassers. Weiterhin wird die PWC-Anlage Pforzheim-Süd modernisiert. Das Großprojekt soll bis voraussichtlich Dezember 2026 abgeschlossen werden.

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest:

Die rund 1.000 MitarbeiterInnen der Autobahn GmbH im Südwesten planen, bauen und betreiben rund 1.050 Autobahnkilometer. Mehr Infos unter: www.autobahn.de/suedwest

Kontakt: Pressesprecherin Petra Hentschel, presse.suedwest[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang