A8: AS Anger

Ersatzneubau der Autobahnbrücke über die Stoißer Ache bei Anger

A8: AS Anger Platzhalter

Pressemitteilung 80/21

  • Rammarbeiten für Widerlager der Behelfsbrücke beginnen Anfang November
  • Dammschüttungen für Behelfsbrücke bis Dezember
  • Einhub der Behelfsbrücke schrittweise im Dezember und Januar
  • Abbruch der Autobahnbrücke Fahrtrichtung Salzburg im Februar
  • Brückenneubau bis Ende 2023 fertiggestellt

 

Rammarbeiten für Behelfsbrücke

Anfang November beginnen die Rammarbeiten der Rammträger für eine  Behelfsbrücke nordöstlich der Autobahn. Die lautstarken Arbeiten werden etwa eine Woche andauern. Anschließend wird bis Mitte Dezember ein Damm geschüttet, um die spätere Behelfsbrücke an die Autobahn anzuschließen.

 

Einhub Behelfsbrücke

Die Behelfsbrücke wird neben der Autobahn aus einzelnen Stahlelementen zusammengeschraubt und von Dezember bis Januar schrittweise eingehoben. Die Behelfsbrücke wird errichtet, um auch während der Arbeiten zum Neubau der Brücke in jeder Fahrtrichtung zwei Fahrspuren zur Verfügung stellen zu können.

 

Abbruch erste Hälfte der Autobahnbrücke

Der Abbruch der ersten Autobahnbrücke auf der Fahrbahn in Fahrtrichtung Salzburg ist für Februar vorgesehen.

 

Kohlhäuslstraße unter der Autobahn bleibt befahrbar

Um den Anwohnerverkehr auf der Kohlhäuslstraße und zur Stoißer Alm auch während der Bauarbeiten jederzeit aufrecht zu erhalten, wird im November eine weitere Behelfsbrücke über die Stoißer Ache zwischen der Kohlhäuslstraße und der Irlbergstraße südwestlich der Autobahn errichtet. Lediglich während der Abbrucharbeiten der Autobahnbrücke im Februar wird es voraussichtlich zu zeitweisen Sperrungen der Kohlhäuslstraße kommen.

 

Brückensicherheit

Die Autobahn Südbayern überprüft regelmäßig die über 2200 Brücken auf den südbayerischen Autobahnen auf ihre Sicherheit und Dauerhaftigkeit. Auf Basis von standardisierten Brückenprüfungen und ergänzenden Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen werden kontinuierlich Maßnahmen zur Sicherstellung eines sicheren und zukunftsorientierten Zustandes der Brücken durchgeführt. Für jedes Brückenbauwerk werden - alters- und zustandsabhängig - individuelle Maßnahmen, entweder als kleinere oder größere Sanierung oder als Ersatzneubau festgelegt.

Wirtschaftlichkeitsberechnungen haben gezeigt, dass eine Sanierung und Ertüchtigung der alten Brücke über der Stoißer Ache nicht mehr wirtschaftlich ist. Um auch in Zukunft eine sichere Befahrbarkeit der Autobahn sicher stellen zu können, wird daher die Brücke abgerissen und wird an gleicher Stelle in gleicher Größe wieder neu errichtet. Im Jahr 2022 erfolgt der Bau der Brücke in Fahrtrichtung Salzburg und im Jahr 2023 der Bau in Fahrtrichtung München. Anfang 2024 folgt der Rückbau der Behelfsbrücke.

Die Autobahn GmbH des Bundes – Niederlassung Südbayern – dankt den Verkehrsteilnehmern und Anwohnern für ihr Verständnis.

 

Kontakt

Die Autobahn GmbH des Bundes – Niederlassung Südbayern

Pressestelle

Tel: 089/54552-3308 | Mail: pressestelle[at]sby.autobahn[dot]de

 

Informationen zur aktuellen Verkehrslage auf den Autobahnen finden Sie im Internet unter www.bayerninfo.d

Zurück an den Seitenanfang