A8 – Erneuerung der Fahrbahn zwischen Merchweiler und Autobahnkreuz Saarbrücken

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH wird in der Zeit vom 28. September bis voraussichtlich Mitte Dezember 2022 die Fahrbahn der A8 zwischen den Anschlussstellen (AS) Merchweiler (18) und dem Autobahnkreuz (AK) Saarbrücken (17) erneuern. Betroffen ist die Richtungsfahrbahn Saarlouis auf einer Länge von rund 3.500 Metern.

A8 – Erneuerung der Fahrbahn zwischen Merchweiler und Autobahnkreuz Saarbrücken Platzhalter

Vom 28. September bis 3. Oktober wird die Verkehrssicherung für die Bauphase eingerichtet. Auf der Richtungsfahrbahn Neunkirchen wird eine transportable Schutzwand aufgestellt. Der Verkehr wird in beiden Fahrtrichtungen auf jeweils einen Fahrstreifen eingeengt.

In der Zeit vom 4. bis 11. Oktober 2022 werden an Anfang und Ende des Baufeldes zwei Mittelstreifenüberfahrten eingerichtet. Auch in dieser Zeit wird der Verkehr beider Richtungsfahrbahnen auf der Normalspur einspurig am Baufeld vorbeigeführt.

Während der beiden Phasen zur Vorbereitung der Baumaßnahme ist insbesondere im Berufsverkehr mit Behinderungen zu rechnen. Es empfiehlt sich, auf die Meldungen im Rundfunk zu achten, nach Möglichkeit auf verkehrsarme Zeiten auszuweichen, zu erwartende Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und mehr Fahrzeit einzuplanen.  

Ab dem 12.10.2022 bis Mitte Dezember 2022 wird der Verkehr in beiden Richtungen zweispurig am Baufeld vorbeigeführt. Dabei wird die Überholspur der Fahrrichtung Saarlouis auf die Gegenfahrbahn geführt. Zur Abgrenzung des gegenläufigen Verkehrs dient die dort eingerichtete Schutzwand. Mit nennenswerten Verkehrsstörungen ist während der Bauzeit nicht mehr zu rechnen.

Während der Bauzeit muss die Auffahrt der Anschlussstelle Merchweiler (18) in Fahrtrichtung Saarlouis gesperrt werden. Der Verkehr wird auf der A8 in Fahrtrichtung Neunkirchen über die Anschlussstelle Friedrichsthal-Bildstock (19) umgeleitet.

Die geplanten Termine stehen unter dem Vorbehalt geeigneter Witterung.

In die Gesamtmaßnahme investiert die Autobahn GmbH für den Bund rund 3,4 Mio. Euro.

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH bittet die Verkehrsteilnehmer um umsichtige Fahrweise im Baustellenbereich und auf der Umleitungsstrecke sowie um Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Klaus Kosok

Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West - Außenstelle Neunkirchen
Stabsstelle Kommunikation

T: +49 6821 91 27 81 80
presse.west(at)autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang