A8 - Ersatzneubau der Brücke über die B466 bei Mühlhausen im Täle Verkehrsfreigabe und „Nachmittag der offenen Brücke“

Die A8-Brücke in Fahrtrichtung Ulm über die B466 bei Mühlhausen im Täle wurde termingerecht fertiggestellt und wird am 27. Mai 2023 dem Autobahnverkehr übergeben. Heute fand die feierliche Verkehrsfreigabe und anschließend ein „Nachmittag der offenen Brücke“ für die Bevölkerung statt.

NL_SW_Verkehrsfreigabe_Bruecke_A8.jpg

17.05.2023

 

A8 - Ersatzneubau der Brücke über die B466 bei Mühlhausen im Täle

Verkehrsfreigabe und „Nachmittag der offenen Brücke“

 

Die A8-Brücke in Fahrtrichtung Ulm über die B466 bei Mühlhausen im Täle wurde termingerecht fertiggestellt und wird am 27. Mai 2023 dem Autobahnverkehr übergeben. Heute fand die feierliche Verkehrsfreigabe und anschließend ein „Nachmittag der offenen Brücke“ für die Bevölkerung statt.

 

Michael Theurer, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Digitales und Verkehr, sagt anlässlich der Verkehrsfreigabe:

„Mit dem Albaufstieg wird eine der letzten Lücken im sechsstreifigen Ausbau der A8 von Karlsruhe nach München geschlossen. Bis zur Fertigstellung des neuen Albaufstiegs ist der Ersatzneubau über die B466 ein wichtiges Element, um die regionale und überregionale Infrastruktur im süddeutschen Raum zu stärken. Denn eine moderne und leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur ist eine wichtige Voraussetzung für wirtschaftlichen Erfolg.“

Christine Baur-Fewson, Direktorin der Niederlassung Südwest der Autobahn GmbH des Bundes, betont:

„Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest baut für die Bevölkerung, das wird während der Baustellenzeit oft vergessen. Gerade deshalb wollen wir heute die feierliche Verkehrsfreigabe mit einem Nachmittag der offenen Brücke mit Brückenfest für alle verbinden. Die BürgerInnen bei Planung und Bau mitzunehmen, liegt uns am Herzen: Hier beim Ersatzneubau, der für die alte A8 Albaufstiegstrasse dringend benötigt wurde, und auch beim Neubau des Albaufstiegs, für den wir nach Vorliegen des Planfeststellungsbeschlusses des Landes mit der Ausführungsplanung starten.“

Nach der feierlichen Verkehrsfreigabe öffnete die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest das Bauwerk mit einem Brückenfest, der Heimatverein der Gemeinde Mühlhausen im Täle bewirtete die Besucherinnen und Besucher. Eine einmalige Möglichkeit, die Brücke zu Fuß zu erkunden, bevor mit der Übergabe des Ersatzneubaus an den Autobahnverkehr die Inbetriebnahme des Bauwerks erfolgt.

Die VerkehrsteilnehmerInnen auf der Autobahn werden die Veränderung kaum bemerken, da der A8-Verkehr während der gesamten Bauarbeiten nahezu ungestört lief. Um das zu erreichen, war eine behelfsmäßige Stahlbrücke parallel zum Bestandsbauwerk errichtet worden. Erst danach konnte die 1939 erbaute Brücke, die nicht mehr instandgesetzt werden konnte, weichen.

 

Während einer Vollsperrung der B466 in der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai 2022 wurde die alte Brücke nach ca. 83 Jahren Betrieb abgerissen. Jetzt, ein Jahr später, steht an ihrem Platz der Ersatzneubau als Stahlverbundkonstruktion. Der Einsatz von Fertigteilträgern, die nur mit einem Kran eingehoben und montiert werden mussten, trugen zur kurzen Bauzeit bei.

Die Gesamtmaßnahme wird voraussichtlich Anfang September 2023 abgeschlossen. Jetzt müssen noch die Behelfsbrücke und die provisorischen Fahrbahnen zurückgebaut werden. Außerdem wird das Gelände renaturiert. Dabei wird der für die Baumaßnahme abgetragene und zwischengelagerte Oberboden, der nährstoffreich und damit wertvoll ist, wieder aufgebracht und angesät. Damit wird die Gesamtmaßnahme nach guten 1,5 Jahren Bauzeit abgeschlossen werden. Die Baukosten belaufen sich insg. auf ca. 6,9 Mio. €.

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest

Die rund 1.000 MitarbeiterInnen der Autobahn GmbH im Südwesten planen, bauen und betreiben rund 1.050 Autobahnkilometer.

Zurück an den Seitenanfang