A8: Sperrung der Kreisstraße über die A8 zwischen Niefern-Öschelbronn und Pforzheim-Hagenschieß

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest beginnt am Dienstag, den 4. Oktober 2022, mit den Vorarbeiten zum Neubau der Kreisstraßenbrücke K4500 über die A8 zwischen Niefern-Öschelbronn und Pforzheim-Hagenschieß. Ab dann ist die Kreisstraße bis voraussichtlich Mitte 2025 für den Verkehr gesperrt.

A8: Sperrung der Kreisstraße über die A8 zwischen Niefern-Öschelbronn und Pforzheim-Hagenschieß Platzhalter

Sechsstreifiger Ausbau der A8 / Enztalquerung

Sperrung der Kreisstraße über die A8 zwischen Niefern-Öschelbronn und Pforzheim-Hagenschieß

  • Sperrung der Kreisstraße über die A8 ab dem 4. Oktober 2022
  • Vorbereitende Arbeiten zum Neubau der Kreisstraßenbrücke
  • Gesperrt bis voraussichtlich Mitte 2025


Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest beginnt am Dienstag, den 4. Oktober 2022, mit den Vorarbeiten zum Neubau der Kreisstraßenbrücke K4500 über die A8 zwischen Niefern-Öschelbronn und Pforzheim-Hagenschieß. Ab dann ist die Kreisstraße bis voraussichtlich Mitte 2025 für den Verkehr gesperrt.

Umleitungsstrecken für den Regionalverkehr:
Der Verkehr wird während der Sperrung der Kreisstraße über die ausgeschilderte Umleitungsstrecke geleitet. Die Umleitung in Richtung Pforzheim-Hagenschieß führt von der K4500 in Niefern über die Hauptstraße/L1125 nach Öschelbronn weiter über die K4501 (Wurmberger Straße und Öschelbronner Straße) nach Wurmberg. Von dort weiter über die L1135 zum Hagenschieß. Die Umleitung in Richtung Niefern-Öschelbronn erfolgt in Gegenrichtung.

Hintergrund zum Neubau der Kreisstraßenbrücke K4500:
Im Zuge des sechsstreifigen Ausbaus der Enztalquerung wird die Kreisstraße K4500 über die A8 zwischen Niefern-Öschelbronn und Pforzheim-Hagenschieß abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Der Neubau ist notwendig, da das Bestandsbauwerk nicht ausreichend Platz für den sechsstreifigen Ausbau der A8 bietet. Des Weiteren wird der künftige Streckenverlauf der Autobahn sowie der Kreisstraßenbrücke im betroffenen Bereich in einer abweichenden Höhenlage verlaufen. Zunächst wird daher das bestehende Brückenbauwerk im Zuge einer Vollsperrung der A8 abgebrochen. Anschließend beginnen die Arbeiten zum Neubau.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Projektseite der Autobahn GmbH Niederlassung Südwest unter: https://www.autobahn.de/A8-Enztalquerung

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest:

Die rund 1.000 MitarbeiterInnen der Autobahn GmbH im Südwesten planen, bauen und betreiben rund 1.050 Autobahnkilometer. Mehr Infos unter: www.autobahn.de/suedwest

Kontakt: Pressesprecherin Petra Hentschel, presse.suedwest[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang