A81 / AS Rottenburg Vollausbau und Ausbau B28: Bauarbeiten gehen voran - Autobahn in der Nacht zu Sonntag zwischen 00:00 und 4:00 Uhr gesperrt

- Abbau Traggerüst unterhalb Brücke über die A81 im Zuge der B28
- Vollsperrung der A81 vom 5. auf 6. November 2022, 0:00 – 4:00 Uhr

Die Bauarbeiten an der A 81 gehen voran. In der Nacht von Samstag, den 5. November 2022, auf Sonntag, den 6. November 2022, von 00:00 Uhr bis 04:00 Uhr wird die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest die A81 im Bereich der Anschlussstelle Rottenburg in beiden Fahrtrichtungen dafür voll sperren. Dies ist erforderlich, um das für Ertüchtigungsmaßnahmen benötigte Traggerüst an der Unterseite der Brücke über die A81 im Zuge der B28 abzubauen. Das Bauwerk wird im Rahmen des Ausbaus der Anschlussstelle Rottenburg grundhaft saniert.

Die Umleitung erfolgt in Fahrtrichtung Singen ab der Anschlussstelle Herrenberg über die U38 zur Anschlussstelle Rottenburg. In Fahrtrichtung Stuttgart wird der Verkehr an der Anschlussstelle Rottenburg ausgeleitet und wird über die U43 zur Anschlussstelle Herrenberg geführt.

Vollausbau der Anschlussstelle Rottenburg
Die AS Rottenburg wird seit November 2021 zu einem Kleeblatt ausgebaut. Die neuen „Ohren“ – eine weitere Auffahrt und eine weitere Abfahrt – wurden am 21. September 2022 in Betrieb genommen. In den nächsten Monaten werden die bestehenden Ein- und Ausfahrtsrampen neu trassiert, sämtliche Entwässerungseinrichtungen neu erstellt sowie alle Asphaltschichten ausgetauscht. Darüber hinaus erfolgt die grundhafte Sanierung des nördlichen Bereichs des Kreuzungsbauwerks über die A81. Die B28 erhält im Rahmen des Ausbaus zwischen der Anschlussstelle Rottenburg und dem Gewerbegebiet Bondorf-Süd einen sogenannten Verflechtungsstreifen, der auf die neue Auffahrt führt.

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest:
Die rund 1.000 MitarbeiterInnen der Autobahn GmbH im Südwesten planen, bauen und betreiben rund 1.050 Autobahnkilometer. Mehr Infos unter: www.autobahn.de/suedwest
Kontakt: Pressesprecherin Petra Hentschel, presse.suedwest@autobahn.de

Zurück an den Seitenanfang