A81 / Sanierung des Engelbergtunnels Software-Update unter Vollsperrung und Start Bauphase 4

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest wird in der Nacht vom 02.09. auf den 03.09. von ca. 22.00 Uhr bis 08.00 Uhr den Engelbergtunnel im Zuge der A81 voll sperren. Dies ist für die Übernahme neuer Softwarekomponenten mit Funktions- und Sicherheitstests notwendig. Um den Verkehr so wenig wie möglich zu belasten, finden diese Arbeiten nachts, d.h. in der verkehrsarmen Zeit, statt.

A81 / Sanierung des Engelbergtunnels Software-Update unter Vollsperrung und Start Bauphase 4 Platzhalter

28.08.23

A81 / Sanierung des Engelbergtunnels

Software-Update unter Vollsperrung und Start Bauphase 4

  • Planmäßiges Software-Update in der Nacht vom 02. - 03.09.23 unter Vollsperrung
  • Start Bauphase 4: Bauarbeiten nur noch nachts in der Weströhre
  • Sanierung der Weströhre endet Sommer 2024

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest wird in der Nacht vom 02.09. auf den 03.09. von ca. 22.00 Uhr bis 08.00 Uhr den Engelbergtunnel im Zuge der A81 voll sperren. Dies ist für die Übernahme neuer Softwarekomponenten mit Funktions- und Sicherheitstests notwendig. Um den Verkehr so wenig wie möglich zu belasten, finden diese Arbeiten nachts, d.h. in der verkehrsarmen Zeit, statt.

Im Anschluss an diese betriebstechnische Maßnahme beginnt am 03.09. die Bauphase 4 der Sanierung. Sie ist die letzte in der Weströhre, dauert voraussichtlich bis Sommer 2024 und beinhaltet den Einbau einer Zwischendecke über die gesamte Fahrbahnbreite. Die Bauarbeiten in dieser Bauphase finden nur während der nächtlichen Sperrungen der Weströhre in der Zeit von 22.00 Uhr bis 05.00 Uhr statt. Damit sind tagsüber in der Weströhre alle drei Fahrstreifen frei - ohne Verschwenkung oder Einengung. Während der nächtlichen Vollsperrungen der Weströhre wird - wie bereits in der vergangenen Bauphase - vor dem Tunnelportal ein Fahrstreifen in Fahrtrichtung Singen übergeleitet, d.h.: der Verkehr wird 1-streifig durch die Oströhre geführt. In Fahrtrichtung Heilbronn bleibt die bisherige baubedingte Verkehrsführung in der Oströhre (3 Fahrstreifen) unverändert.

Zurück an den Seitenanfang