A81: Nächtliche Vollsperrungen zwischen Böblingen und Sindelfingen am zweiten Oktoberwochenende

Im Zuge der Erweiterung der A 81 zwischen den Anschlussstellen (AS) Sindelfingen-Ost und Böblingen-Hulb finden am zweiten Oktoberwochenende Arbeiten an der neuen Brücke zwischen Böblingen und Sindelfingen statt. Aus diesem Grund wird die A 81 in den Nächten vom 6. bis 8. Oktober zwischen den Anschlussstellen Sindelfingen-Ost und Böblingen-Sindelfingen voll gesperrt.

A81: Nächtliche Vollsperrungen zwischen Böblingen und Sindelfingen am zweiten Oktoberwochenende Platzhalter

Erweiterung A 81 AS Sindelfingen-Ost – AS Böblingen-Hulb


Brückenarbeiten zwischen Böblingen und Sindelfingen / Nächtliche Vollsperrungen der A 81 am zweiten Oktoberwochenende

 

Stuttgart, 28. September 2023

Im Zuge der Erweiterung der A 81 zwischen den Anschlussstellen (AS) Sindelfingen-Ost und Böblingen-Hulb finden am zweiten Oktoberwochenende Arbeiten an der neuen Brücke zwischen Böblingen und Sindelfingen statt. Aus diesem Grund wird die A 81 in den Nächten vom 6. bis 8. Oktober zwischen den Anschlussstellen Sindelfingen-Ost und Böblingen-Sindelfingen voll gesperrt.

Für die Herstellung des neuen Brückenbauwerks an der Böblinger Straße/Sindelfinger Straße werden in den beiden Nächten der Rückbau der sogenannten Kappengerüste sowie die Verlegung von Kabeln vom Bestandsbauwerk auf das neue Brückenbauwerk vorgenommen. Außerdem wird die Sperrpause für Ausbesserungen am Fahrbahnbelag der A 81 genutzt.

Die Vollsperrung der A 81 umfasst beide Fahrtrichtungen zwischen den Anschlussstellen Sindelfingen-Ost und Böblingen-Sindelfingen.

 

Beginn der ersten Vollsperrung: Freitag, 6. Oktober, ab 22 Uhr

Ende der ersten Vollsperrung: Samstag, 7. Oktober, voraussichtlich 8 Uhr

 

Beginn der zweiten Vollsperrung: Samstag, 7. Oktober, ab 22 Uhr

Ende der ersten Vollsperrung: Sonntag, 8. Oktober, voraussichtlich 7 Uhr

 

Die Umleitung erfolgt in Fahrtrichtung Singen ab der AS Sindelfingen-Ost über die U 6 (Mahdentalstraße, Neckarstraße, Hanns-Martin-Schleyer-Straße, Calwer Straße und B 464) bis zur AS Böblingen-Hulb und in Fahrtrichtung Stuttgart über die U 13 von der AS Böblingen-Sindelfingen auf umgekehrter Streckenführung durch Sindelfingen bis zur AS Sindelfingen-Ost.

 

Der Verlauf der Umleitungen ist dem beigefügten Plan zu entnehmen. Die Umleitungen für den Autobahnverkehr wie auch den örtlichen Verkehr werden rechtzeitig ausgeschildert.

Über das Projekt

Die DEGES plant und koordiniert die sechsstreifige Erweiterung der Autobahn A 81 zwischen den Anschlussstellen Sindelfingen-Ost und Böblingen-Hulb im Auftrag des Bundes und der Autobahn GmbH des Bundes.

Die DEGES ist eine Projektmanagementgesellschaft von Bund und Ländern. Sie verantwortet die Planung und die Baudurchführung für den Neubau und die Erweiterung von Autobahnen und Bundesstraßen. Autobahnprojekte setzt die DEGES im Auftrag der Autobahn GmbH des Bundes um, Bundesstraßenprojekte im Auftrag der Bundesländer.

Zurück an den Seitenanfang