A9, Gehölzrückschnitt im Umfeld der Hochbrücke Bayreuth

Die Außenstelle Bayreuth der Autobahn GmbH des Bundes führt im Februar Baumfäll- und Heckenrückschnittsarbeiten im Bereich der Hochbrücke Bayreuth durch. Die Arbeiten beginnen in Abhängigkeit der Witterung ab Mittwoch, dem 8.2.2023.

A9, Gehölzrückschnitt im Umfeld der Hochbrücke Bayreuth Platzhalter

Nr. 02/23

Die Baumfällarbeiten umfassen das nähere Umfeld der Hochbrücke (BW 303a) mit den zugehörigen Rampen über die Bundesautobahn A9 an der AS Bayreuth-Nord. Die Brücke überführt die B2 über die A9, weiter über die Sophian-Kolb-Straße, einen Geh- und Radweg und einem Bahngleis.

Um die Verkehrsbehinderungen so gering wie möglich zu halten, werden die Rückschnittarbeiten soweit möglich außerhalb verkehrskritischer Bereiche durchgeführt. Über etwaige Sperrungen einzelner Fahrstreifen oder Anschlussstellen informiert die Autobahn GmbH mit gesonderten Pressemitteilungen.

Zur Berücksichtigung der Vogelbrutzeiten werden die Rückschnittarbeiten bis Ende Februar wieder abgeschlossen sein.

Für auftretende Verkehrsbehinderungen bittet die Autobahn GmbH des Bundes alle betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis und um erhöhte Vorsicht im Baustellenbereich.

Weitere Pressemitteilungen und aktuelle Informationen zu den Baustellen und Projekten der Niederlassung Nordbayern finden Sie unter:
www.autobahn.de/nordbayern und unter www.bayerninfo.de
Für aktuelle Informationen folgen Sie uns auch auf Twitter: @Autobahn_NBY

Zurück an den Seitenanfang