A9, Kurzzeitige Anhaltung des Verkehrs zwischen den Anschlussstellen Greding und Altmühltal am 24.02.2021

Am Mittwoch, den 24. Februar muss ein verkehrsgefährdender Einzelbaum entlang der A9 gefällt werden. Der Verkehr muss deswegen ab ca. 10 Uhr kurzzeitig für maximal 30 Minuten in beide Fahrtrichtungen angehalten werden.

 Platzhalter

Am Mittwoch, den 24. Februar wird entlang der A9 zwischen der Anschlussstelle Greding und der Anschlussstelle Altmühltal ein verkehrsgefährdender Baum entfernt. Da sich die A9 im Gefahrenbereich des fallenden Baumes befindet, wird während der Fällarbeiten der Verkehr durch die zuständige Verkehrspolizeiinspektion in beiden Fahrtrichtungen kurz angehalten.

Um die Auswirkungen auf den Verkehr so gering wie möglich zu gestalten, werden die Baumfällarbeiten in der verkehrsärmeren Zeit ab ca. 10:00 Uhr durchgeführt.

Die Niederlassung Nordbayern der Autobahn GmbH des Bundes bittet die Verkehrsteilnehmer um erhöhte Vorsicht bei der Anhaltung des Verkehrs.

Die Einschränkungen gelten auch für den neben der BAB A9 verlaufenden Geh- und Radweg.

Weitere Pressemitteilungen und aktuelle Informationen zu den Baustellen und Projekten der Niederlassung Nordbayern finden Sie unter:
www.autobahn.de/nordbayern und unter www.bayerninfo.de

Zurück an den Seitenanfang