A93: AS Regensburg-Süd - AD Saalhaupt

Vorarbeiten zur grundhaften Fahrbahnerneuerung zwischen Regensburg-Süd und Dreieck Saalhaupt starten

A93: AS Regensburg-Süd - AD Saalhaupt Platzhalter

Pressemitteilung R04/2022

Arbeiten zur Stabilisierung der Dammböschungen

  • vorbereitende Rodungsmaßnahmen im Februar 2022
  • Anschließend kann die bauliche Sicherung der Dammböschungen erfolgen
  • Kurzfristige Sperrungen einzelner Fahrspuren notwendig

 

Zur Vorbereitung der grundhaften Erneuerung der A 93 zwischen Regensburg-Süd und Dreieck Saalhaupt erfolgt in diesem Jahr eine Sicherung der Dammböschungen in Bereichen, in denen die Autobahntrasse des Erneuerungsabschnitts auf einer sogenannten Dammlage geführt wird. Dafür finden ab dem 31.01.2022 auf der Strecke zwischen Anschlussstelle Regensburg Süd und Autobahndreieck Saalhaupt vorbereitende Rodungsmaßnahmen statt.

 

Bauliche Sicherung der Dammböschungen mit Erdbetonstützkörper

Bei den ersten Vorarbeiten im letzten Jahr wurde nach Freilegen größerer Bereiche der Dammböschungen festgestellt, dass wegen Unterspülungen durch Regenwasser umfangreiche Sicherungsmaßnahmen notwendig sind. Dazu werden Stabilisierungsarbeiten in den Dammböschungen ausgeführt, so dass sie dauerhaft standfest bleiben.

Dazu müssen im Februar Rodungsarbeiten an den Böschungen durchgeführt werden, damit dort anschließend die Stabilisierungsarbeiten ausgeführt werden können. Um den Verkehr möglichst wenig zu behindern, werden die Rodungsarbeiten vorwiegend in der verkehrsarmen Zeit durchgeführt. Für das Häckseln und den Abtransport des Fäll- und Schnittguts wird überwiegend der Standstreifen genutzt. Kurzzeitig kann auch eine Sperrung des rechten Fahrstreifens erforderlich sein, eine genaue Terminierung hängt von den Witterungsbedingungen und dem Voranschreiten der Arbeiten ab. Eine Sperrung der Autobahn ist nicht geplant.

 

Fahrbahnerneuerungen mit nur drei Fahrstreifen 2023 und 2025

Die Hauptarbeiten für die grundhafte Erneuerung der westlichen Fahrbahn in Fahrtrichtung Holledau werden im Jahr 2023 durchgeführt – wegen der beengten Platzverhältnisse mit insgesamt drei Fahrstreifen für beide Fahrtrichtungen. 2024 folgt die Erneuerung der Entwässerung im Mittelstreifen wieder mit vier Fahrsteifen - zwei je Fahrtrichtung. 2025 erfolgt die grundhaft Erneuerung der östlichen Fahrbahn in Fahrtrichtung Regensburg – wieder mit einer dreistreifigen Verkehrsführung.

 

Hintergrund

Der Abschnitt der A 93 zwischen der Anschlussstelle Regensburg-Süd und dem Dreieck Saalhaupt ist rund 11 Kilometer lang und wurde im Jahr 1984 mit jeweils zwei Fahrstreifen pro Fahrtrichtung für den Verkehr freigegeben. Nachdem an der Betonfahrbahn Schäden auftreten, die kontinuierlich Reparaturmaßnahmen erfordern, werden und die beiden Betonfahrbahnen in den Jahren 2023 und 2025 nacheinander vollständig erneuert. Im Jahr 2024 werden die Entwässerungsanlagen im Mittelstreifen neugebaut.

 

Terminhinweis:

Alle genannten Zeiten sind unverbindliche Zielvorgaben auf Basis des aktuellen Planungsstands. Änderungen oder Zeitanpassungen können sich jederzeit aufgrund der Witterung, durch Einschränkungen im Zuge der Bekämpfung der Corona-Pandemie oder durch Einflüsse Dritter ergeben.

 

Kontakt:

Die Autobahn GmbH des Bundes – Niederlassung Südbayern – Pressestelle
Tel: 089/54552-3308 | Mail: pressestelle[at]sby.autobahn[dot]de

 

Informationen zur aktuellen Verkehrslage auf den Autobahnen finden Sie im Internet unter www.bayerninfo.de

Zurück an den Seitenanfang