A94 AS Hohenlinden - AK München-Ost

Aufbau Baustellenverkehrsführung für Verkehrsführungsphase 1 startet am Montag – Achtung am Montag Einstreifigkeit in Fahrtrichtung München

A94 AS Hohenlinden - AK München-Ost Platzhalter

Pressemitteilung 03/2024

  • Aufbau Baustellenverkehrsführung für Verkehrsführungsphase 1 startet am Montag – Achtung am Montag Einstreifigkeit in Fahrtrichtung München
  • Grundhafte Erneuerung des 2. Bauabschnitts zwischen Markt Schwaben und dem Autobahnkreuz München-Ost - Einbau eines leiseren Fahrbahnbelags
  • Zur Aufrechterhaltung aller 4 Fahrspuren erfolgt die Erneuerung in Bauphasen mit mehrfachem Umbau der Baustellenverkehrsführung
  • Zwischen Anfang März und Ende November 2024 Durchführung der grundhaften Erneuerung in 4 Bauphasen – anschließend Rückbau der Baustellenverkehrsführung bis Weihnachten
  • Ankündigung von Teilsperrungen der Anschlussstelle Parsdorf:
    • Sperrung der Ein- und Ausfahrten in Fahrtrichtung Passau:
      Montag, den 8. bis Freitag, den 19. April
    • Sperrung der Ein- und Ausfahrten in Fahrtrichtung München:
      Montag, den 19. Bis Freitag, den 30. August
  • Sperrung der Rampe Nürnberg – Passau im Autobahnkreuz mit Umleitung über Anschlussstelle Feldkirchen

 

Aufbau Baustellenverkehrsführung für Bauphase 1 ab Montag, den 22. Januar

Am Montag, den 22. Januar beginnt auf der A 94 der Aufbau der Baustellenverkehrsführung für die grundhafte Erneuerung des 2. Bauabschnitts zwischen Markt Schwaben und dem Autobahnkreuz München-Ost. Bis Ende Februar wird der Aufbau für die Bauphase 1 abgeschlossen. Der Aufbau erfolgt schrittweise, zweitweise müssen einzelne Fahrspuren verengt und gesperrt werden.

 

Sperrung eines Fahrstreifens am Montag den 22. Januar

Wegen der nächtlichen Temperaturen unter dem Gefrierpunkt kann die gelbe Baustellenmarkierung nur tagsüber aufgebracht werden. Dazu muss am Montag, den 22. Januar in Fahrtrichtung München tagsüber ein Fahrstreifen gesperrt werden. Mit erheblichen Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen. Es wird empfohlen auf nicht notwendige Fahrten zu verzichten, alternative Verkehrsmittel zu prüfen sowie ausreichende Zeitresereven einzuplanen.

 

Konzept der Verkehrsführung auf der Autobahn

Damit während der Bauarbeiten in beiden Fahrtrichtungen zwei Fahrspuren zur Verfügung stehen, erfolgt die Erneuerung in einem ausgeklügelten System mit wechselnden Hauptverkehrsführungen. 

Auf der Seite der Autobahn auf der nicht gearbeitet wird, liegen jeweils drei Fahrspuren – zwei in eine Richtung und eine in Gegenrichtung - und auf der anderen Fahrbahnseite fährt der Verkehr in einer Einzelspur durch die Baustelle. 

 

Erneuerung der Fahrbahn in Fahrtrichtung Passau (Bauphasen 1 und 2)

In den Bauphasen 1 und 2 werden von März bis Juni die Fahrbahn in Fahrtrichtung Passau grundhaft erneuert. In der Bauphase 1 wird in den Monaten März und April die rechte Seite der Fahrbahn und nach dem Umbau der Baustellenverkehrsführung in der Bauphase 2 von Mai bis Juni die linke Seite der Fahrbahn in Fahrtrichtung Passau erneuert.

 

Erneuerung der Fahrbahn in Fahrtrichtung München (Bauphasen 3 und 4)

Von Juli bis November erfolgt die Erneuerung der Fahrbahn in Fahrtrichtung München in den Bauphase 3 und 4. In der Bauphase 3 wird in den Monaten Juli bis September die rechte Seite der Fahrbahn in Fahrtrichtung München und nach dem Umbau der Baustellenverkehrsführung erfolgt in der Bauphase 4 von September bis November mit der Erneuerung der linken Seite der Fahrbahn in Fahrtrichtung München der Abschluss der grundhaften Erneuerung.

 

Zeitweise Sperrungen der Anschlussstelle Parsdorf

Technisch ist es nicht vermeidbar, die Anschlussstelle Parsdorf während der Erneuerungsarbeiten im Anschlussstellenbereich für eine Zeitspanne von jeweils knapp 2 Wochen zu sperren. Die Umleitungen erfolgen über die Anschlussstelle Anzing bzw. Feldkirchen. Konkret sind folgende Sperrzeiten geplant:

  • Sperrung der Ein- und Ausfahrten in Fahrtrichtung Passsau:
    Montag, den 8. bis Freitag, den 19. April
  • Sperrung der Ein- und Ausfahrten in Fahrtrichtung München:
    Montag, den 19. Bis Freitag, den 30. August

 

Sperrung der Rampe von Nürnberg in Richtung Passau im Autobahnkreuz München-Ost

Um einen Rückstau in die A99 hinein zu verringern wird im Autobahnkreuz München-Ost die Verbindungsrampe von Nürnberg kommend in Richtung Passau gesperrt und der Verkehr über die Anschlussstelle Feldkirchen umgeleitet. Die Umleitung wird beschildert und die Ampelanlage an der Anschlussstelle Feldkirchen angepasst.

 

Hintergrund

Die Fahrbahn der Bundesautobahn A 94 hat im Bereich zwischen Hohenlinden und dem Autobahnkreuz München-Ost das Ende ihrer Lebensdauer erreicht und wird daher in den Jahren 2023 und 2024 grundhaft erneuert. Im letzten Jahr erfolgte die Erneuerung zwischen Hohenlinden und Markt Schwaben, heuer die Erneuerung zwischen Markt Schwaben bis Autobahnkreuz München-Ost.

Wir bitten um Verständnis für die unvermeidbaren Arbeiten.

 

Hinweis:

Da die Arbeiten unter freiem Himmel durchgeführt werden, können jederzeit witterungsbedingte Änderungen oder Verschiebungen notwendig werden.

 

Kontakt:

Die Autobahn GmbH des Bundes – Niederlassung Südbayern – Pressestelle
Tel: 089/54552-3308 | Mail: presse.suedbayern[at]autobahn[dot]de

Informationen zur aktuellen Verkehrslage auf den Autobahnen finden Sie im Internet unter www.bayerninfo.de

Die Arbeiten finden unter freiem Himmel statt. Daher kann es jederzeit zu witterungsbedingten Änderungen und Verschiebungen der Arbeiten kommen.

Zurück an den Seitenanfang