A94: Feierlicher Spatenstich für den Neubauabschnitt Kirchham und Pocking (A3)

Wichtiger Schlüsselabschnitt der A 94 zur Erschließung Niederbayerns geht in Bau.

IMG_0035.JPG

„Versprochen - gehalten! Malching, Tutting, jetzt Pocking. Das große Infrastrukturprojekt meiner Heimat ist die A94.“ – so Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer beim heutigen Ortstermin zum Baubeginn des rund 12 Kilometer langen Neubauabschnitts Kirchham – Pocking (A 3), mit Stephan Krenz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Autobahn GmbH, Prof. Wolfgang Wüst, Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr sowie Prof. Dr.-Ing. Uwe Willberg, Stellvertreter des Direktors der Niederlassung Südbayern und weiteren politischen Mandatsträgern.

Mit dem Abschnitt Kirchham – Pocking wird die A 94 nicht nur an die A 3, eine wichtige Verbindung für den süd-osteuropäischen Güter- und Warenverkehr, angeschlossen sondern auch der Bau einer durchgehenden A 94 zwischen der Landeshauptstadt München und der A 3 bei Pocking kommt einen wichtigen Schritt voran. Von der 150 Kilometer langen Gesamtstrecke konnten in den letzten Jahren bereits 117 Kilometer für den Verkehr frei gegeben werden. Zusammen mit dem in Bau befindlichen Nachbarabschnitt zwischen Malching und Kirchham sind nun weitere 19 Kilometer in Bau. Die Planungen für die weiteren Abschnitte laufen auf Hochtouren.

 

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf: https://www.autobahn.de/suedbayern/projekte/detail/a94-neubauabschnitt-muenchen-pocking-a3#uebersicht

Zur Pressemitteilung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. 

Zurück an den Seitenanfang