A96: AS Greifenberg, Inning & Wörthsee

Umfangreiche Wartungsarbeiten an der Mobilen Höhenkontrolle

A96: AS Greifenberg, Inning & Wörthsee Platzhalter

Pressemitteilung K04/2022

Von Montag, 28. Februar 2022 bis voraussichtlich Freitag, 4. März 2022 finden im Bereich der Anschlussstellen (AS) Greifenberg, Inning und Wörthsee umfangreiche Wartungsarbeiten an der Mobilen Höhenkontrolle statt. Hierzu kommt es an den An-
schlussstellen zu verkehrlichen Beeinträchtigungen an folgenden Auffahrtsrampen (AR) auf die A 96:

  • AS Wörthsee: Vollsperrung der AR in Fahrtrichtung Lindau
  • AS Inning: Vollsperrungen der AR‘en in Fahrtrichtung Lindau und München
  • AS Greifenberg:Eingeschränkte Fahrbahnbreite der AR in Fahrtrichtung München

Die Wartungsarbeiten finden jeweils nur immer an einer Auffahrtsrampe statt. Insofern kann bei Vollsperrung der Auffahrtsrampe stets die benachbarte Anschlussstelle für die Auffahrt auf die A 96 genutzt werden. Begonnen wird in der Nacht von Montag, 28.2.2022 auf Dienstag, 1.3.2022 an der AS Wörthsee. In den darauffolgenden Nächten werden die Wartungsarbeiten sukzessive an den anderen Anschlussstellen fortgesetzt.
Im Zusammenhang mit der Wartungsarbeiten an den Anschlussstellen werden auch die Wartungsarbeiten an den Einrichtungen der Mobilen Höhenkontrolle im nachgeordneten Straßennetz (z.B. B 471, St 2070) durchgeführt.

Infolge des hohen Verkehrsaufkommens auf der A 96 finden die Wartungsarbeiten nur in den Nächten von 21:00 Uhr bis längstens 5:30 Uhr der Folgetage statt. Die Ausfahrten an den Anschlussstellen von der A 96 auf das nachgeordnete Straßennetz sind
immer ohne Einschränkungen möglich.

Die Vollsperrungen der Auffahrtsrampen an den Anschlussstellen sind entsprechend beschildert. Die Umleitung zu den benachbarten Anschlussstellen erfolgt über die ausgeschilderten Bedarfsumleitungen. Nachdem die Wartungsarbeiten nur in den Näch-
ten stattfinden, kommt es auch auf den Bedarfsumleitungen zu keinen größeren Beeinträchtigungen

Die Auffahrt auf die A 96 ist für Rettungs- und Polizeifahrzeuge gewährleistet.

Bei etwaigen, ungünstigen Witterungsverhältnissen kann es zu einer Verschiebung der Wartungsarbeiten kommen.

Die Wartungsarbeiten an der Mobilen Höhenkontrolle sind zur Aufrechterhaltung eines sicheren Verkehrsablaufes im Bereich der Tunnel Eching und Etterschlag zwingend erforderlich.

Für etwaige Beeinträchtigungen im Zusammenhang mit den Sperrungen der Auffahrtsrampen an den genannten Anschlussstellen bitten wir um Verständnis.

Kontakt

Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung Südbayern I Außenstelle Kempten

0831 / 5243-5230 I presse.suedbayern@autobahn.de 

 

Zurück an den Seitenanfang