A96: Hochbrücke Memmingen

Änderung der Verkehrsführung ab Montag, 29.05.2023 // Wichtiger Meilenstein in der Umsetzung des Projektes erreicht

A96: Hochbrücke Memmingen Platzhalter

Pressemitteilung K12/2023

  • Änderung der Verkehrsführung ab Montag, 29.05.2023 
  • Wichtiger Meilenstein in der Umsetzung des Projektes erreicht 

 Ab Montag, 29.05.2023, wird die Baustellenverkehrsführung im Bereich der Hochbrücke Memmingen geändert. In der Nacht von Montag, 29.05.2023, auf Dienstag, 
30.05.2023, wird zunächst der Verkehr in FR Lindau auf die neu hergestellte Brückenseite verlegt. In der darauffolgenden Nacht von Dienstag, 30.05.2023, auf Mittwoch, 31.05.2023, wird auch der Verkehr in FR München auf die neue Fahrbahn ver-
schwenkt. 

Durch die Verlagerung des Verkehrs auf die neu hergestellte, nördliche Brückenseite können am südlichen Teil noch ausstehende Arbeiten (wie z. B. Herstellung der sog. Brückenkappen, Aufbau der vier Meter hohen Lärmschutzwand entlang der Richtungsfahrbahn München und Montage der Leitplanken) umgesetzt werden, die für die Fertigstellung des Projektes erforderlich sind.  

Wichtiger Meilenstein erreicht 
Mit der Umlegung des Verkehrs auf die neu hergestellte, nördliche Brückenseite wird ein wichtiger Meilenstein in der Umsetzung des Projektes erreicht. Der Ersatzneubau des nördlichen Teilbauwerks der Hochbrücke Memmingen (Richtungsfahrbahn Lindau) inklusive der vier Meter hohen Lärmschutzwand ist nun fertiggestellt.  

Hintergrund 
Im Bereich zwischen dem Autobahnkreuz (AK) Memmingen und der AS Memmingen-Ost verläuft die A96 direkt durch den nördlichen Stadtbereich von Memmingen. 

Mit der „Hochbrücke Memmingen“, die aus zwei Teilbauwerken - einem südlichen und einem nördlichen - besteht, überführt die A96 die Gemeindestraße „Eisenburger Straße“ mit parallelverlaufendem Rad- und Gehweg, die Memminger Ach, den Stadtpark Memmingen, die innerörtliche Straße „In der Neuen Welt“ sowie zwei jeweils eingleisige Bahnstrecken (Strecke 5400 Neu-Ulm - Kempten und Strecke 5360 Buchloe - Memmingen). 

Das nördliche Teilbauwerk der Hochbrücke Memmingen wurde im Jahr 1982 im Zuge des Baus der Bundesstraße B 18 erstellt, die Anfang der 1990er Jahre in der Autobahn A 96 aufgegangen ist. Im Zuge dieses Ausbaus wurde im Jahr 1991 zusätzlich das südliche Teilbauwerk fertiggestellt, um die A96 vierspurig ausbilden zu können. 

Im Zuge der Bauvorbereitung zur „Nachträglichen Lärmvorsorge Memmingen-Amendingen“ haben statische Nachweise jedoch ergeben, dass nur das südliche Teil-
bauwerk (Richtungsfahrbahn München) in der Lage ist, die zusätzlichen Lasten der Lärmschutzwände aufzunehmen. Das nördliche Teilbauwerk der Hochbrücke (Richtungsfahrbahn Lindau) wies statische Defizite auf, die in der Abwägung aller zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zur Entscheidung für den Abriss mit anschließendem Ersatzneubau führten. 

Die Fertigstellung des Gesamtprojektes ist für Mitte 2024 geplant.  

Für die auftretenden Behinderungen bitten wir um Verständnis. 

 

Kontakt 
Die Autobahn Südbayern – Außenstelle Kempten 
Tel: 0831 540298714 | Mail: suedbayern.as-kempten@autobahn.de 

twitter.com/Autobahn_Sby  

Informationen zur aktuellen Verkehrslage auf den Autobahnen finden Sie im Internet unter www.bayerninfo.de  

Zurück an den Seitenanfang