A99: Achtstreifiger Ausbau Aschheim/Ismaning – Kirchheim bei München

Erster Teil des Abbruchs der Brücke an der Anschlussstelle Kirchheim von Freitag, 19.11.2021 ca. 19 Uhr, bis Samstag, 20.11.2021 ca. 15 Uhr.

A99: Achtstreifiger Ausbau Aschheim/Ismaning – Kirchheim bei München Platzhalter

Pressemitteilung 88/21 

  • Erster Teil des Abbruchs der Brücke an der Anschlussstelle Kirchheim von Freitag, 19.11.2021 ca. 19 Uhr, bis Samstag, 20.11.2021 ca. 15 Uhr.
  • Zweiter Teil des Abbruchs folgt am Wochenende des 26.11.2021 – 28.11.2021.

 

Die Brücke über die Bundesautobahn A99 an der Anschlussstelle Kirchheim wird an den beiden Wochenenden 19./20. November und 26. bis 28. November abgebrochen. Südlich der Brücke an der Anschlussstelle Kirchheim wurde in den letzten Wochen eine Behelfsbrücke errichtet, über die der Verkehr bis zur Fertigstellung der neuen Brücke geführt wird.

 

Am ersten Abbruchwochenende wird der gesamte Verkehr der A99 von Freitag, 19.11.2021 ab ca. 19 Uhr, bis Samstag, 20.11.2021 ca. 15 Uhr, auf den Parallelfahrbahnen der Anschlussstelle geführt. Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten stehen pro Fahrtrichtung im oben genannten Zeitraum jeweils nur 2 Fahrstreifen zur Verfügung. Zudem sind an den Auffahrtsrampen der Anschlussstelle zwei Stoppstellen eingerichtet.

Aufgrund der baustellenbedingt geänderten Verkehrsführung kann es zu längeren Fahrzeiten kommen. Die Autobahn Südbayern bittet diesbezüglich alle Verkehrsteilnehmer, für etwaige Fahrten ausreichend Zeit einzuplanen.

 

Am zweiten Abbruchwochenende werden die Randbrückenfelder über den beiden Parallelfahrbahnen abgebrochen. Währenddessen wird es zu einzelnen Sperrungen von Zufahrts- bzw. Abfahrtsrampen an der Anschlussstelle Kirchheim kommen.

 

Die Abbrucharbeiten sind laut – auch in der Nacht

Beim Abbruch kommen leistungsstarke Abbruchbagger zum Einsatz. Die Abbrucharbeiten werden sehr laut sein. Wir bitten daher die Anwohner um Verständnis für die lautstarken Abbrucharbeiten, die beide Nächte durchgehend zu hören sein werden.

 

Hintergrund

Die Arbeiten sind Bestandteil des Ausbaus des Autobahnrings München von sechs auf zukünftig acht Fahrstreifen. Seit Mitte des Jahres werden dafür zwei Behelfsbrücken über die A 99 errichtet. Die Behelfsbrücken dienen dazu, während der anschließenden Bauzeit für die neuen Brücken den Verkehr aufzunehmen.

Mit dem Ausbau des Autobahnrings wird der Lärmschutz für die Anwohner erheblich verbessert.

 

Kontakt

Die Autobahn GmbH des Bundes – Niederlassung Südbayern – Pressestelle

Tel: 089/54552-3280 | Mail: pressestelle[at]sby.autobahn[dot]de

https://twitter.com/AdB_Suedbayern

 

Informationen zur aktuellen Verkehrslage auf den Autobahnen finden Sie im Internet unter www.bayerninfo.de

Zurück an den Seitenanfang