Ab 21. Juni 2021: Vollsperrung der Unterquerung Altachstraße und halbseitige Sperrung der Eglosheimer Straße

A 81 bei Eglosheim und Asperg / Sanierung Widerlager zweier Brücken.
Ab 21. Juni 2021: Vollsperrung der Unterquerung Altachstraße und halbseitige Sperrung der Eglosheimer Straße.

Ab 21. Juni 2021: Vollsperrung der Unterquerung Altachstraße und halbseitige Sperrung der Eglosheimer Straße Platzhalter

A 81 bei Eglosheim und Asperg / Sanierung Widerlager zweier Brücken

Ab 21. Juni 2021: Vollsperrung der Unterquerung Altachstraße und halbseitige Sperrung der Eglosheimer Straße 

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest saniert ab Ende Juni zwei Autobahnbrücken im Zuge der A 81 bei Ludwigsburg-Eglosheim und Asperg. Die Erhaltungsmaßnahmen werden bei den Brücken über die Altachstraße und über die Eglosheimer Straße (L1138) an den Widerlagern durchgeführt. Es handelt sich um die Reparatur altersbedingter Schäden bzw. bei der Brücke über die Eglosheimer Straße auch um Chloridschäden am Beton, die durch den Einsatz von Tausalzen im Winterdienst entstanden sind. Für die Bauarbeiten sind Sperrungen unterhalb beider Brücken nötig. 

Vom 21.  Juni bis voraussichtlich 2. Juli 2021 muss für die Dauer der Sanierung die Altachstraße unter der Autobahnbrückefür den PKW-Verkehr voll gesperrt werden. Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert. Radfahrer und Fußgänger können über einen schmalen Korridor den Wirtschaftsweg auch während der Bauarbeiten nutzen.  

Vom 21. Juni bis voraussichtlich Mitte August 2021 wird die Eglosheimer Straße zwischen Ludwigsburg-Eglosheim und Asperg im Bereich unter der Autobahnbrücke halbseitig gesperrt. Der nur noch einspurige Verkehr wird durch eine Ampelanlage geregelt. Der Radweg, der unter der Brücke durchführt, bleibt weiterhin befahrbar, wird allerdings einer erheblichen Baulärmbelastung ausgesetzt sein. 

Die Widerlagersanierung bildet bei beiden Autobahnbrücken den Abschluss einer umfassenden Instandsetzung der Bauwerke. Ihre Asphaltdeckschicht und die darunterliegende Binderschicht auf der A 81 wurden im Rahmen von zwei Fahrbahndeckenerneuerungen (FDE) bereits 2020 (Fahrtrichtung Stuttgart) und im Frühjahr 2021 (Fahrtrichtung Heilbronn) erneuert. 

Zusatzinformationen 

Seit dem 1. Januar 2021 ist die Autobahn GmbH des Bundes verantwortlich für Planung, Bau, Betrieb, Erhaltung, Finanzierung und vermögensmäßige Verwaltung der Autobahnen in Deutschland. Mit 13.000 Kilometern Autobahn und zukünftig bis zu 13.000 Beschäftigten an über 280 Standorten ist die Autobahn GmbH des Bundes eine der größten Infrastrukturbetreiberinnen in Deutschland. Sie gliedert sich deutschlandweit in 10 Niederlassungen, 41 Außenstellen, 42 Verkehrsleitzentralen und 189 Autobahnmeistereien auf.  

Die Zentrale der Autobahn GmbH des Bundes hat ihren Sitz in Berlin. Eine von insgesamt zehn regionalen Niederlassungen – die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest – befindet sich in Stuttgart-Obertürkheim. Zu ihr gehören Außenstellen in Stuttgart-Vaihingen, Freiburg, Karlsruhe, Heidelberg und Heilbronn sowie 15 Autobahnmeistereien, eine Verkehrsrechnerzentrale mit Tunnelleitzentrale sowie ein Fachcenter für Informationstechnik und -sicherheit (FIT).  

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest mit rund 1000 Beschäftigten ist verantwortlich für ca. 1050 Kilometer Autobahnen in Baden-Württemberg sowie in Teilen von Hessen und Rheinland-Pfalz.  

Pressekontakt: 

Autobahn GmbH Niederlassung Südwest  

Mail für Anfragen: presse.suedwest[at]autobahn[dot]de 

Zurück an den Seitenanfang