Besuch der Geschäftsführung in Hamburg

Besuch aus Berlin in Hamburg: Bahnstreik und Sternfahrt der Landwirte konnten den Vorsitzenden der Geschäftsführung Dr. Michael Güntner und den Technischen Geschäftsführer Dirk Brandenburger nicht daran hindern, die seit Wochen festgezurrten Termine in Hamburg wahrzunehmen. Die Verfügbarkeit der A24 von Berlin bis Hamburg war uneingeschränkt gegeben. In Hamburg trafen beide auf den Carsten Butenschön, Direktor der Niederlassung Nord, und den Hamburger Verkehrssenator Dr. Anjes Tjarks.

hamburg.jpeg
v.l.n.r.: Dirk Brandenburger (Technischer Geschäftsführer; Autobahn GmbH), Dr. Anjes Tjarks (Verkehrssenator Hamburg), Dr. Michael Güntner (Vorsitzender der Geschäftsführung; Autobahn GmbH), Carsten Butenschön (Niederlassungsdirektor Nord; Autobahn GmbH)

Ziel des Besuchs, neben einem Kennenlerntermin bei Senator Dr. Anjes Tjarks, war ein Besuch der seit dem 1.1.2024 in Betrieb gegangenen Verkehrszentrale Nord

Der Besuch aus Berlin ließ sich vom Leiter der VZ, Mathias Höhne und den diensthabenden Operatoren die Funktionalitäten der VZ Nord erklären. Mit ihr hat die Niederlassung die Aufgaben der Länder im Bereich der Steuerung der Streckenbeeinflussungs- und Netzbeeinflussungsanlagen übernommen. 

Zudem versorgt die VZ alle Meistereien im Norden mit den notwendigen Informationen für den Winterdienst. Luft- und Straßentemperatur, Feuchtigkeit, Windstärken, regionale Wetterdaten und Glättemeldungen ermöglichen es den Kolleginnen und Kollegen ein umfassendes Bild für die Meistereien zu liefern und damit notwendige Präventiveinsätze zu planen. Die Videobilder der Streckenkameras in Kombination mit den Echtzeitdaten von der Strecke geben ein Gesamtbild zur Verkehrslage im Norden. 

Die Geschäftsführung gab sich sichtlich tief von der kurzen Realisierungszeit beeindruckt. So wurde die VZ Nord nach intensiver Planung innerhalb eines knappen Jahres errichtet und hat pünktlich zum Jahreswechsel ihren Betrieb aufgenommen. 

Weiter ging es zu einem Treffen mit den Mitgliedern der Niederlassungsrunde, den Außenstellen- und Geschäftsbereichsleiterinnen und -leitern der Niederlassung Nord. In der Runde wurde zu den unterschiedlichsten Themen gesprochen und diskutiert, von der aktuellen Situation bei der Autobahn, von Personalfragen bis zum Thema Brückenbauprogramm, von der Ausstattung der Meistereien und deren herausragenden Leistungen im Winterdienst bis hin zu den zukünftigen Herausforderungen im Bereich der Digitalisierung und autonomen Fahren. 

Ebenso große Aufmerksamkeit zollte die Geschäftsführung beim darauffolgenden Termin mit den drei Betriebsratsvorsitzenden, Thomas Möller, Karsten Diener und Torsten Lange. Sie unterbreiteten Dr. Michael Güntner und Dirk Brandenburger konkrete Verbesserungsvorschläge für die Niederlassung und die GmbH. 

Dr. Michael Güntner: „Der Besuch im Norden war geprägt von einem guten Austausch und einem konstruktiven Miteinander – genau das ist der Weg, um bestehende Prozesse und Workflows weiter zu optimieren, entscheidende Themen gemeinsam voranzubringen und die Zukunftsfähigkeit der Autobahn GmbH zu sichern“.

Zurück an den Seitenanfang