Informationsveranstaltung zum Aus- und Umbau der A30/A33 am 27. April 2023

In einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, den 27.4., erhalten Interessierte Einblicke in verschiedene Themen. Damit setzt die Autobahn Westfalen den Bürgerdialog zum Aus- und Umbau der A30/A33 fort.

Fahrzeuge fahren auf der A30 auf Höhe der Anschlussstelle Osnabrück-Nahne.

Osnabrück. Die Autobahn Westfalen startet in die nächste Runde des Bürgerdialogs zum Aus- und Umbau der A30/A33. Die erste Planungsphase zum sechsspurigen Ausbau der A30 zwischen Hasbergen-Gaste und dem Autobahnkreuz Osnabrück-Süd sowie dem Umbau des Autobahnkreuzes und den notwendigen Anpassungen auf der A33 ist nahezu abgeschlossen.

Aus diesem Grund erhalten Anliegerinnen und Anlieger der A30 und A33 in der Stadt Osnabrück und aus der Gemeinde Hasbergen sowie alle weiteren Interessierten am Donnerstag, den 27.4., von 18 bis 20 Uhr, in einer Informationsveranstaltung Einblicke in den Stand der Projektplanung. Veranstaltungsort ist der Landkreis Osnabrück, Am Schölerberg 1, 49082 Osnabrück.

Das Planungsteam aus der Außenstelle Osnabrück wird in kurzen Vorträgen die aktuell laufenden Aktivitäten vor Ort vorstellen und über die Planungen zum Straßenentwurf, dem nachgeordneten Straßen- und Wegenetz sowie zum Umgang mit Wasser, Natur und Umwelt informieren. Interessierte können jeweils nach den thematischen Vorträgen Fragen stellen und Anregungen geben.   

Besuchende folgen der Ausschilderung Sitzungssäle/Ausstellungen und nutzen den hinteren Eingang zum Veranstaltungsbereich. Es handelt sich um eine öffentliche Veranstaltung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bürger werden seit 2019 beteiligt
Zwischen 2019 und 2022 wurden bereits mehrere Dialogveranstaltungen wie Anliegerspaziergänge oder-stammtische durchgeführt. Zuletzt informierte die Autobahn Westfalen im Frühjahr 2022 in einem Infomarkt zum Thema Lärmschutz. „Wir freuen uns darauf, wieder mit interessierten Anliegerinnen und Anliegern ins Gespräch zu kommen und den Dialog fortzuführen“, so Burkhard Pott, Leiter der Außenstelle Osnabrück bei der Autobahn Westfalen. Informationen zum Projekt gibt es auf der Projektwebseite autobahn.de/A30-osnabrueck.

Pressekontakt: Christine Sabisch, Telefon: 0541/939397-107, christine.sabisch[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang