Azubi-Welcome 2022 in der Autobahnmeisterei Bad Oldesloe

Ausbildungsstart in der Niederlassung Nord: Eine neue Kollegin und neun Kollegen haben am 1.8.2022 ihre Ausbildung gestartet und werden auf den Autobahnmeistereien Grande, Bad Segeberg, Bad Oldesloe, Neumünster und Hittfeld zu Straßenwärter:innen ausgebildet.

Niederlassungsdirektor Carsten Butenschön (l.) und die neuen Auszubildenden der Autobahn GmbH Niederlassung Nord bei der Begrüßung auf der Autobahnmeisterei Bad Oldesloe

Autobahn GmbH, Niederlassung Nord, begrüßt die neuen Auszubildenden

Im Rahmen eines gemeinsamen Kennenlerntermins auf der Autobahnmeisterei Bad Oldesloe begrüßte der Niederlassungsdirektor Carsten Butenschön, gemeinsam mit den Ausbildenden und Autobahnmeisterinnen und -meister die neuen Auszubildenden. In einem Auswahlverfahren haben sich die neue Kollegin und neun Kollegen gegenüber rund 100 Anwärter:innen durchgesetzt.

Die Ausbildung zum Straßenwärter und Straßenwärterin dauert drei Jahre und ist äußerst vielseitig. Neben sämtlichen handwerklichen Tätigen erlernen die jungen Kolleginnen und Kollegen den Umgang mit unterschiedlichsten Materialien, wie etwa Stahl, Asphalt und Beton, genauso wie den professionellen Umgang mit computergestützten Maschinen. Entscheidend in der Ausbildung sind die Grundsätze zum richtigen Verhalten für Arbeiten im Straßenverkehr wie auch sämtliche notwendigen Regeln rund um die Themen Baustellenabsicherung und Arbeitssicherheit.

--

Carsten Butenschön: „2021 konnten wir vier Auszubildende für uns gewinnen, heute 2022 sind es bereits zehn. Mit dieser Steigerung beweisen wir, dass wir Verantwortung übernehmen und jungen Menschen langfristige Perspektiven eröffnen.“

--

Die neue Kollegin und neun Kollegen werden seit dem 1.8.2022 auf den Autobahnmeistereien Grande, Bad Segeberg, Bad Oldesloe, Neumünster und Hittfeld zu Straßenwärter:innen ausgebildet.

#teamautobahn

Carsten Butenschön (l.) begrüßt 10 neue Auszubildende

Startschuss

Eintreffen der neuen Azubis und Ausbildenden

Kennenlern-Rallye

Zusammen wurde an insgesamt 5 Stationen die Gruppendynamik gefördert und die Meisterei besser kennengelernt

Stationsbeispiel

Beim "Nägel einhämmern" ging es um Schnelligkeit und Technik

Austausch

Im gemütlicher Runde wurde sich über die Eindrücke der ersten Tage ausgetauscht

Zurück an den Seitenanfang